23.12.2017, 13:25 Uhr

12.000 Euro Schaden Pkw-Fahrerin kommt nach Ausweichmanöver ins Schleudern

(Foto: rafaelbenari/123RF)(Foto: rafaelbenari/123RF)

Am 22. Dezember, gegen 14.15 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2136 zwischen Teisnach und Patersdorf ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

GEIERSTHAL Ein Klein-Lkw befuhr hierbei die Staatsstraße Richtung Patersdorf und wollte nach links in Gewerbegebiet Geiersthal abbiegen. Während er verkehrsbedingt abwarten musste, näherte sich von hinten ein Pkw Opel Zafira. Dessen Fahrerin bemerkte das stehende Fahrzeug zu spät. Um einen Aufprall zu vermeiden, versuchte sie noch, rechts am Lkw vorbei zu fahren. Dabei touchierte sie jedoch mit ihrem Pkw noch die Ladebordwand des Pritschenaufbaus und kam dadurch ins Schleudern. Sie schleudere am Lkw vorbei auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit einem entgegenkommenden Audi zusammenstieß, den ein Mann aus dem Landkreis Regen steuerte.  An den beiden Fahrzeugen entstand beim Aufprall jeweils Totalschaden in Höhe des Zeitwerts, so dass sich die gesamte Schadenssumme auf circa 12.000 Euro belaufen dürfte. Die Unfallverursacherin erlitt beim Aufprall leichte Verletzungen, sie wurde mit dem Sanka vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

Der nur leicht beschädigte Klein-Lkw konnte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme wieder fortsetzen, die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Linden an der Unfallstelle vorbeigeleitet.


0 Kommentare