31.10.2017, 10:16 Uhr

Fahndungskontrollen Mehrere Verstöße gegen das Waffengesetz

(Foto:Bundespolizei)(Foto:Bundespolizei)

Bei Fahndungskontrollen stellte die Polizei mehrere Verstöße gegen das Waffengesetz fest.

BAYERISCH EISENSTEIN Am Montagnachmittag, 30. Oktober, wurde ein 43-jähriger Mann aus Augsburg auf der B11 aus Tschechien kommend zu einer Kontrolle angehalten.

Dabei wurde in der Mittelkonsole seines Fahrzeuges ein verbotener Taschenlampenelektroschocker aufgefunden. Im Pkw eines 29-jährigen Deutschen wurde in der Ablage der Fahrertür ein Teleskopschlagstock griffbereit aufgefunden. Ein 52-jähriger Tscheche führte im Fußraum hinter dem Fahrersitz einen Revolver ohne erforderliches Zulassungszeichen mit.

Alle drei Waffen wurden sichergestellt und gegen die Besitzer ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz eingeleitet.


0 Kommentare