07.07.2020, 16:29 Uhr

Psychischer Ausnahmezustand Tankrechnung nicht bezahlt und drei Polizisten verletzt

Sie wollte die Tankrechnung nicht begleichen: Die 46-Jährige setzte sich massiv körperlich zur Wehr und verletzte dabei drei Polizeibeamte leicht. Foto: 123rfSie wollte die Tankrechnung nicht begleichen: Die 46-Jährige setzte sich massiv körperlich zur Wehr und verletzte dabei drei Polizeibeamte leicht. Foto: 123rf

Die Burgkirchnerin befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und musste deshalb in eine psychiatrische Einrichtung gebracht werden

Burgkirchen/Gendorf. Am Montag, 6. Juli, gegen 13.10 Uhr, kam es an der Shell Tankstelle in Burgkirchen-Gendorf zu einem Polizeieinsatz.

Eine 46-jährige Burgkirchnerin hatte ihren Pkw getankt und sich anschließend geweigert, die Rechnung zu bezahlen. Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten zeigte sie sich weiter uneinsichtig und verweigerte zudem die Angabe ihrer Personalien.

Bei der Feststellung ihrer Identität setzte sich die 46-Jährige dann massiv körperlich zur Wehr und verletzte dabei drei Polizeibeamte leicht.

Die Burgkirchnerin befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und musste deshalb in eine psychiatrische Einrichtung gebracht werden.