18.11.2019, 16:03 Uhr

460 Euro Schaden Ladekabel eines E-Autos zerstört

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Als ein Burghauser zu seinem Auto zurückkam, stellte er fest, dass das Ladekabel aus der Ladestation gerissen worden war

BURGHAUSEN. Am Samstag, 16. November, zwischen 11 und 14.15 Uhr, hatte ein 44-jähriger Burghauser sein E-Auto an einer Ladestation an der Franz-Alexander-Straße angesteckt und aufgeladen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass das Ladekabel aus der Ladestation gerissen worden war.

Das Ladekabel ist nun nicht mehr funktionstüchtig. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 460 Euro.

Wer Hinweise auf die Täter geben kann, meldet sich bitte telefonisch bei der Polizeiinspektion Burghausen unter 08677/9691-0.


0 Kommentare