30.06.2019, 15:29 Uhr

9.000 Euro Schaden Auffahrunfälle am Kreisel Lindach

(Foto: Bayerische Polizei)(Foto: Bayerische Polizei)

Im Rückstau fuhr ein Volvo auf einen Mercedes und ein Biker rutschte in den Volvo

MEHRING. Von Burgkirchen kommend bildete sich am Samstag, 29. Juni, gegen 15:15 Uhr am Kreisverkehr vor der Zufahrt zum Burghauser Gewerbepark Lindach ein verkehrsbedingter Rückstau.

In der Fahrzeugkolonne übersahen zwei Fahrer, dass von den Vorausfahrenden stärker abgebremst wurde. Dadurch fuhr ein 36-Jähriger mit seinem Volvo einem 26-jährigen Mercedesfahrer hinten auf. Beide Fahrer und ihre jeweiligen Beifahrerinnen wohnen in Burgkirchen und blieben unverletzt.

In der weiteren Folge fuhr ein 40-jähriger Motorradfahrer aus Traunstein dem Volvo hinten auf. Der Suzuki-Fahrer verletzte sich dabei glücklicherweise nur leicht am Sprunggelenk und erlitt einige Prellungen. Das Motorrad rutschte zum Teil unter das Fahrzeugheck des Volvos und wurde dadurch relativ stark beschädigt.

An den Autos entstanden Blechschäden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Die freiwillige Feuerwehr Mehring und der Rettungsdienst des Roten Kreuzes versorgten den Verletzten, leisteten technische Hilfe und führten Verkehrslenkungsmaßnahmen durch.


0 Kommentare