28.03.2019, 14:10 Uhr

Die Kontrolle verloren Crash mit 5 Autos - 3 davon mit Totalschaden

(Foto: BMI Österreich/A. Tuma)(Foto: BMI Österreich/A. Tuma)

Salzburger gerät in Gegenverkehr und frontal an einen Lkw - herausgerissener Motorblock rutscht in ein weiteres Auto

BURGHAUSEN/TARSDORF. Ein 23-jähriger Mann aus Salzburg war am Mittwoch, 27. März, gegen 20.10 Uhr, mit seinem Auto auf der Weilhart-Landesstraße von Burghausen in Richtung Tarsdorf unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ein 16-jähriger Bursche aus Salzburg.

Zur selben Zeit waren ein 63-jähriger Mann aus Deutschland, ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn, ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn und ein 41-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau am Inn, hintereinander mit ihren Fahrzeugen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung unterwegs.

Auf der Freilandstraße in Tarsdorf dürfte der 23-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, kam schließlich auf die linke Fahrbahnseite und prallte seitlich gegen das Auto des Deutschen. In weiterer Folge streifte er seitlich das Auto des 58-Jährigen, prallte anschließend frontal gegen den Lkw des 50-Jährigen, schleuderte wieder zurück und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kam das Fahrzeug schwer beschädigt in der angrenzenden Wiese zum Stillstand.

Beim Anprall gegen den Lkw wurde der Motorblock vom Auto des 23-Jährigen herausgerissen. Dieser schlitterte auf der Fahrbahn weiter und rutschte frontal gegen das Auto des 41-Jährigen. Der 23-jährige Salzburger und sein Beifahrer wurden schwer verletzt - einer wurde in das Unfallkrankenhaus Salzburg, der andere in das Krankenhaus Altötting gebracht. Der 63-Jährige aus Deutschland erlitt leichte Verletzungen und wurde in das Krankenhaus Burghausen gebracht. Die weiteren Beteiligten wurden nicht verletzt.

An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L501 war über zwei Stunden für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.


0 Kommentare