22.02.2019, 10:46 Uhr

Jahreshauptversammlung 90 Jahre aktiver Feuerwehrdienst

Im Bild: die geehrten Kameraden zusammen mit der Vorstandschaft der Feuerwehr Pleiskirchen, sowie Kreisbrandrat Werner Huber und Kreisbrandmeister Johann Grabmaier. (Foto: Ralf Waidmann)Im Bild: die geehrten Kameraden zusammen mit der Vorstandschaft der Feuerwehr Pleiskirchen, sowie Kreisbrandrat Werner Huber und Kreisbrandmeister Johann Grabmaier. (Foto: Ralf Waidmann)

Am Freitag, 15.02., fand im Gasthaus Münch in Pleiskirchen die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pleiskirchen statt.

PLEISKIRCHEN. Über 50 aktive Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden haben sich zur Jahreshauptversammlung eingefunden.

Der 1. Vorsitzende Martin Grandl begrüßte die Feuerwehrmannschaft und Vertreter aus Politik, Kirche und der Kreisbrandinspektion Altötting.

Er gab einen Einblick über die Aktionen des Feuerwehrvereins im Jahr 2018 und hat auch in die Zukunft blicken lassen.

Auch der 1. Kommandant Georg Naglmeier konnte über ein ereignisreiches Jahr 2018 berichten und war sichtlich stolz auf seine Mannschaft. So berichtete er von über 26 Einsätzen, davon waren drei Brände, sieben Verkehrsunfälle und eine Vielzahl technischer Hilfeleistungen.

Er bedankte sich bei Bürgermeister Konrad Zeiler für die gute Zusammenarbeit und ist dankbar, dass trotz der hohen Investitionskosten für die Wehr immer wieder Anschaffungen möglich gemacht werden. Die Mannschaft trägt mit Stolz die neue Einsatzbekleidung. Außerdem durfte Naglmeier noch die Jugendfeuerwehrler Sebastian Huster, Florian Perschl und Christoph Beer in die aktive Mannschaft aufnehmen. Die Drei sind stolz, endlich zu den „Großen“ zu gehören.

Obwohl Kreisbrandrat Werner Huber und Kreisbrandmeister Johann Grabmaier nur noch wenige Wochen im Amt sind, haben sie es sich nicht nehmen lassen, die Floriansbrüder in Pleiskirchen zu besuchen.

Die Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Pleiskirchen bedankte sich herzlich für die tolle, problemlose und jahrelange Zusammenarbeit bei Kreisbrandrat Werner Huber und Kreisbrandmeister Johann Grabmaier und überreichte ein kleines Geschenk. „So sind die Zwei gezwungen, uns wieder in Pleiskirchen zu besuchen“, scherzte Martin Grandl.

Außerdem hatte Kreisbrandrat Werner Huber noch eine Überraschung für drei Kameraden der Wehr: Er durfte Ludwig Masberger und Thomas Geltinger für jeweils 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band in Silber ehren, und Johann Aderer durfte sich über das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Band in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst freuen. Abschließend bedankten sich Bürgermeister Konrad Zeiler und Pfarrer Dr. Martin Fohl für die ehrenamtliche Leistung der Freiwilligen Feuerwehr Pleiskirchen.


0 Kommentare