27.01.2019, 09:42 Uhr

Aus dem Polizeibericht Unfallfluchten in Erlbach, Neuötting und Altötting

Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)Foto: Ursula Hildebrand (Foto: Ursula Hildebrand)

Das entwickelt sich offenbar zum „Volkssport“

LANDKREIS. Erlbach Unfallflucht

Am 26.01.2019, gegen 13:00 Uhr, fuhr ein 27jähriger Tanner mit einem Fiat Ducato auf der Kreisstraße AÖ 11 von Zeilarn in Richtung Reischach. Auf Höhe Ellbrunn bei dem dortigen Sägewerk kam ihm ein grauer Kastenwagen mit Anhänger entgegen. Dieses Gespann kam auf die Fahrbahnseite des Tanners wobei es zu einem Spiegelstreifer kam. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 200,- Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Altötting, Tel.: 08671/96440 zu melden.

Neuötting Unfallflucht

Am 26.01.2019, gegen 10:15 Uhr, stieß ein zunächst unbekannter Fahrzeuglenker beim rückwärts Ausparken gegen einen Pkw Audi A4, der auf dem Parkplatz eines Elektromarktes in der Braumeisterstraße in Neuötting geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500,- Euro zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich jedoch das Kennzeichen des Unfallverursachers, so dass dieser schnell ermittelt werden konnte.

Altötting Unfallflucht

Am 26.01.2019, gegen 11:30 Uhr, wurde ein BMW, der in der Südtiroler Straße in Altötting geparkt war, zunächst durch einen unbekannten Fahrzeuglenker am Fahrzeugheck angefahren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 4500,- Euro zu kümmern. Gegen 14:00 Uhr erschien dann ein 32jähriger Kastler bei der Polizeiinspektion Altötting und teilte mit, dass er der Unfallverursacher sei. Er fuhr mit seinem Ford Transit rückwärts aus einer schräg gegenüberliegenden Einfahrt aus und stieß dabei gegen den geparkten BMW. An dem Ford Transit entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.


0 Kommentare