28.12.2018, 16:30 Uhr

2,5 Promille im Atem Autofahrer will vor Blutentnahme flüchten

Der Burgkirchner musste gefesselt ins Krankenhaus geführt werden

BURGKIRCHEN. Am Donnerstag, 27.12., gegen 20 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer einen schlangenlinienfahrenden Autofahrer auf der St2107 mit.

Die eingesetzte Streife konnte vor dem Wohnanwesen des Halters das genannte Fahrzeug feststellen. Der Fahrzeugführer wurde stark betrunken in seinem Bett angetroffen.

Ein freiwilliger Alkotest bei dem 38-jährigen Burgkirchner ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 2,5 Promille. Daraufhin wurde er mit ins Krankenhaus zur Blutentnahme genommen.

Vor dem Krankenhaus versuchte der Mann dann wegzulaufen. Er konnte von den Polizeibeamten jedoch zu Boden gebracht und gefesselt werden. Anschließend konnte die Blutentnahme im Krankenhaus Altötting durchgeführt werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Burgkirchners beschlagnahmt.


0 Kommentare