24.09.2018, 14:30 Uhr

Widerstand gegen Polizisten Randalierender Burghauser darf in der Polizeizelle abkühlen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der betrunkene 41-Jährige zertrümmerte seine Bierflasche an einem Ford Transit - dessen Besitzer musste dabei zusehen

BURGHAUSEN. In der Tiefgarage der Marktler Straße musste am Sonntagabend, 23. September, gegen 22.30 Uhr ein 25-jähriger Burghauser miterleben, wie ein alkoholisierter Mann gerade eine Bierflasche an seinem Ford Transit zertrümmerte. Das Fahrzeug des Burghausers wurde dabei an der linken Türe beschädigt.

Die hinzugerufene Streife der Polizei Burghausen musste den betrunkenen Randalierer, einen 41-jährigen Burghauser, in Gewahrsam nehmen. Er hatte sich in der Tiefgarage hinter weiteren Fahrzeugen versteckt, sich den Beamten gegenüber überhaupt nicht kooperativ gezeigt und es bestand die Gefahr, dass weitere geparkte Fahrzeuge zu Schaden kommen.

Sowohl beim Transport zur Dienststelle als auch auf dem Weg in den Haftraum tobte der Betrunkene und beleidigte die Beamten. Körperliche Angriffe konnten abgewendet werden, verletzt wurde niemand.

„Über zwei Promille“ sagte der Alcotest, und es dauerte bis in den Morgen, bis der Burghauser wieder abgekühlt aus dem Gewahrsam entlassen werden konnte.

Das auf ihn zukommende Verfahren umfasst Vorwürfe unter anderem wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


0 Kommentare