08.05.2018, 13:49 Uhr

Dringender Zeugenaufruf Tödlicher Motorradunfall am 7. April bei Halsbach - Zeuge bitte melden

(Foto: rioblanco/123rf.com)(Foto: rioblanco/123rf.com)

Der Mann soll ebenfalls mit seinem Motorrad auf der Unfallstrecke unterwegs gewesen sein

HALSBACH. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall am 7. April, bei dem ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Emmerting starb, wurde ein möglicher weiterer Zeuge bekannt, der den Verkehrsunfall beobachten bzw. zumindest den später verunglückten Motorradfahrer auf der Fahrt zum Unfallort gesehen haben könnte. Während der polizeilichen Unfallaufnahme vor Ort gab er sich trotz Nachfrage allerdings nicht als solcher zu erkennen. Es soll sich bei diesem Zeugen ebenfalls um einen Motorradfahrer handeln, der von Hochöster in Richtung Kirchweidach unterwegs war. Er wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Burghausen zu melden, Tel.-Nr. 08677/96910.

Die Polizeimeldung vom Unfall:

Am Samstagnachmittag, 7. April, hat sich im Gemeindebereich Halsbach ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein 65-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein wollte die Kreuzung zwischen einer Kreisstraße und einer Staatsstraße überqueren. Zeugenaussagen zufolge, hielt er zunächst am für ihn geltenden Stop-Schild und der dazugehörigen Haltelinie, fuhr aber dann in den Kreuzungsbereich ein und übersah einen vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer (30) aus Emmerting, sodass es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam. Der Motorradfahrer wurde lebensbedrohlich verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. Zur genauen Ermittlung des Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches- und technisches Gutachten in Auftrag gegeben.


0 Kommentare