30.12.2020, 13:13 Uhr

Oberbürgermeister Markus Pannermayr „Gerade jetzt gilt es, mit Optimismus in die Zukunft sehen“

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr übermittelt seine Neujahrsgrüße.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Jahr 2020 geht zu Ende. Es ist zweifelsohne völlig anders verlaufen, als wir uns das bei seinem Beginn vorgestellt haben. Die Corona-Pandemie überlagert so vieles und stellt uns vor wirklich außergewöhnliche Herausforderungen. Nicht wenige Menschen fühlen sich mit Sorgen und Ängsten konfrontiert, Geduld und Ausdauer werden enorm strapaziert und das Bemühen um den gesellschaftlichen Zusammenhalt fordert uns sehr. Zur Wahrheit gehört, dass dies leider wohl noch einige Zeit andauern wird.

Doch gerade jetzt gilt es, mit Optimismus in die Zukunft sehen. Ich bin dankbar für den besonderen Zusammenhalt unserer Stadtfamilie. All denen, die auch in diesem Jahr erneut zur positiven Entwicklung Straubings beigetragen haben, danke ich an dieser Stelle herzlich. Meine Gedanken sind auch bei denen, die an den Feiertagen Dienst tun, sei es bei Polizei und Feuerwehr, bei den Rettungsdiensten, im Krisenstab Katastrophenschutz, in Senioren- und Pflegeheimen oder im Gesundheitswesen. Sie alle haben in diesem Jahr Außergewöhnliches geleistet, dafür gebührt Ihnen aufrichtiger Dank und ehrliche Anerkennung.

Allen kranken und hilfsbedürftigen Menschen möchte ich an dieser Stelle Trost, aber auch Zuversicht und Hoffnung auf baldige Besserung zusprechen.

Mit gegenseitiger Rücksichtnahme, Toleranz und dem positiven Blick in die Zukunft werden wir auch künftige Herausforderungen meistern. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesegnetes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr.


0 Kommentare