01.09.2020, 08:22 Uhr

Politik Erhard Grundl zum Tod von Ernst Hinsken – „ein großer Parlamentarier“

Ernst Hinsken. Foto: Henning SchachtErnst Hinsken. Foto: Henning Schacht

Politisch war er mit Ernst Hinsken sehr, sehr selten einer Meinung. „Eigentlich nie. Aber Wahlergebnisse von 60 Prozent und mehr wachsen in unserer Demokratie nicht einfach auf den Bäumen“, sagt Erhard Grundl, Bundestagsabgeordneter der grünen aus Straubing.

Straubing. „Ich weiß, dass sich Ernst Hinsken 33 Jahre lang als Bundestagsabgeordneter ganz persönlich für ganz viele Bürgerinnen und Bürger in unserem Wahlkreis eingesetzt hat. Dafür habe ich ihm meinen Respekt gezollt, als er sich 2013 aus dem Bundestag zurückgezogen hat. Gerne habe ich mir auch immer wieder sein Insider-Wissen über manche Abgeordnete angehört. Er hat es (fast) immer mit einem Schmunzeln vorgetragen. Seit ich 2017 in den Bundestag gewählt wurde, sprechen mich in Berlin immer wieder Bedienstete, Fahrer usw., die rund um den Bundestag arbeiten, auf Ernst Hinsken an, wenn sie mitbekommen, wo mein Wahlkreis ist. Es sind immer schöne Erinnerungen, die sie teilen wollen. Adieu einem großen Parlamentarier! Mein Beileid seiner Familie.“


0 Kommentare