04.10.2019, 10:12 Uhr

Klimaschutz Auf Straubings grünen Wegen zu noch mehr Fahrradfreundlichkeit

Startschuss für „Auf Straubings grünen Wegen“. (Foto: sms)Startschuss für „Auf Straubings grünen Wegen“. (Foto: sms)

Spatenstich für erste Maßnahme eines ambitionierten Klimaschutzprojekts.

STRAUBING Mehr als 3,6 Millionen Euro nimmt die Stadt Straubing in die Hand, um in 13 Tiefbaumaßnahmen und zahlreichen Projekten „Auf Straubings grünen Wegen“ zu realisieren. Die gute Nachricht: 70 Prozent der Kosten übernimmt der Bund im Rahmen einer Förderung. Am Mittwoch erfolgte der Spatenstich für die erste Baumaßnahme: Mit dem Bau einer Brücke soll der Goldsteig an den Radweg entlang des Allachbachs angeschlossen werden.

Bei einer Feier zum Baubeginn äußerte Oberbürgermeister Markus Pannermayr den Wunsch, Straubing möge in Zukunft eine Vorreiterrolle in Sachen Fahrradfreundlichkeit unter den niederbayerischen Städten einnehmen. Ein ehrgeiziges Ziel, räumt der Rathauschef ein. Denn nicht nur Baumaßnahmen gehören zum Projekt „Auf Straubings grünen Wegen“. So sollen auch neue Radstellplätze entstehen, die Radwegbeschilderung verbessert und ein Fahrradleihsystem realisiert werden. Zudem soll der Allachbach weiter renaturiert werden.

Voll des Lobes war Bundestagsabgeordneter Alois Rainer, der die hochwertige Bewerbung der Gäubodenstadt um Fördergelder ins Rampenlicht rückte: „Nur gute Bewerbungen werden gefördert“, so Rainer.


0 Kommentare