11.02.2019, 10:07 Uhr

„Pflege mit Hand und Herz“ Grüne Stadtratsfraktion besucht Tagespflege

Stadtrat Erhard Grundl (MdB), Fraktionsvorsitzende Feride Niedermeier, Leiter der Tagespflege Patrick Schechner, Assistent der Geschäftsleitung Michael Karwot, Stadtrat Wolfgang Steinbach (v. li.) (Foto: Stadtratsfraktion der Grünen)Stadtrat Erhard Grundl (MdB), Fraktionsvorsitzende Feride Niedermeier, Leiter der Tagespflege Patrick Schechner, Assistent der Geschäftsleitung Michael Karwot, Stadtrat Wolfgang Steinbach (v. li.) (Foto: Stadtratsfraktion der Grünen)

Theman wie Fachkräftemangel, Betreuungsschlüssel und Ausbildung standen im Fokus.

STRAUBING Schon im Eingangsbereich liegt appetitanregender Essensduft in der Luft. Die Verlockung, direkt in die Küche zu spazieren, ist sehr groß. Wohlfühlen sollen sich die Gäste in der Tagespflege, das ist für Patrick Schechner, den Leiter der Tagespflege und sein ganzes Team das Wichtigste. Insgesamt neun Gästen können sie aktuell einen Platz anbieten und diese Gäste sind zwischen 60 und 92 Jahre alt.

Die Tagespflege fristet in der öffentlichen Wahrnehmung noch ein Schattendasein. „Die Leute kennen meist nur die ambulante oder stationäre Pflege, erklärte Michael Karwot, Assistent der Geschäftsführung den Grünen Stadträten. „Die Tagespflege ist aber ein praktikabler Mittelweg, bei dem die Tagesgäste weiter in ihrer vertrauten Umgebung wohnen aber während des Tages die kompetenten Betreuungsangebote einer Tagespflege nutzen können.“

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Feride Niedermeier nahm die Themen Fachkräftemangel, Betreuungsschlüssel, sowie die dreijährige Ausbildung für eine Fachkraft in den Fokus. Nach Angaben Patrick Schechners sind für viele Gäste der Tagespflege auch gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Einrichtung, wie etwa einem gemeinsamen Volksfestbesuch, oder, in diesem Jahr, einem Besuch bei den Aufführungen der Agnes-Bernauer-Festspiele, von besonders großer Bedeutung. Die Grünen Stadträte versprachen, sich hier für Fördermöglichkeiten durch die Stadt einzusetzen.


0 Kommentare