12.01.2021, 08:44 Uhr

Coronavirus Fünf Todesfälle und 41 Infektionen im Landkreis Schwandorf – erneut sind die Heime im Blick

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Im Landkreis Schwandorf sind fünf weitere Personen mit oder an Corona gestorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit von 77 auf 82. Betroffen sind drei Männer und zwei Frauen im Alter von 78, 84, 87, 88 und 92 Jahren. Drei der fünf Verstorbenen wohnten in verschiedenen Heimen.

Landkreis Schwandorf. Mit 41 neuen Infektionen, die am Sonntag, 10. Januar, bekannt wurden, steigt die Zahl der Fälle auf 3.728. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bei 118,35 und – was im Hinblick auf den seit Montag geltenden 15-Kilometer-Radius entscheidend ist – gemäß dem Zahlenstand des Robert Koch-Instituts bei 92,6.

Die Ergebnisse der Reihentestungen in drei Seniorenheimen liegen lückenlos vor. Im Seniorendomizil Haus Valentin in Nittenau sind 17 Bewohner und elf Mitarbeiter positiv. Im Elisabethenheim in Schwandorf sind 19 Bewohner und zwei Mitarbeiter positiv. Im Phönix-Seniorenzentrum in Maxhütte-Haidhof blieb es bei acht positiven Bewohnern und einem Mitarbeiter. Erstmals sind auch Fälle im Seniorenheim St. Elisabeth in Bruck identifiziert worden. Nachdem drei positive Schnelltests vorliegen, wird auch hier in den nächsten Tagen eine Reihentestung bei den 82 Bewohnern sowie bei den Mitarbeitern stattfinden.

Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus“ zusammengefasst.


0 Kommentare