26.02.2020, 14:45 Uhr

Landkreis Neustadt an der Waldnaab Gutscheine für kostenloses „Baxi“ vom 2. März bis zum 1. April

Landrat Andreas Meier und die ÖPNV-Verantwortlichen Martin Koppmann und Karlheinz Schubert appellieren, das „Baxi“ rege zu nutzen. Ein Ansporn zum Ausprobieren sind die Gutscheine, die in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt werden. Foto: LRA Neustadt an der WaldnaabLandrat Andreas Meier und die ÖPNV-Verantwortlichen Martin Koppmann und Karlheinz Schubert appellieren, das „Baxi“ rege zu nutzen. Ein Ansporn zum Ausprobieren sind die Gutscheine, die in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt werden. Foto: LRA Neustadt an der Waldnaab

Um das „Baxi“ im Landkreis Neustadt an der Waldnaab noch bekannter zu machen und als Anreiz für eine Probefahrt werden am Samstag und Sonntag, 29. Februar und 1. März, Infobroschüren sowie ein Gutschein für eine Gratis-„Baxi“-Fahrt an jeden Haushalt im Landkreis verteilt. Hier heißt es schnell sein: Die Gutscheine sind nur einen Monat gültig: vom 2. März bis zum 1. April!

Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Das „Baxi“ ergänzt seit 1. Februar im Landkreis Neustadt den Linienbusverkehr und ist auf zehn Linien mit insgesamt 547 Haltestellen unterwegs. Der Anrufbus kombiniert die günstigen Fahrpreise und klaren Strukturen von Bussen mit dem Komfort von Taxis und bezieht auch kleine Orte in den Nahverkehr mit ein. Mit rund 50 Fahrten wurde dieser Service in den ersten Tagen bereits rege angenommen. Der Schwerpunkt der Fahrten befindet sich momentan in den Bereichen Eschenbach und Kirchenthumbach.

Viele Anregungen, Vorschläge und Änderungswünsche sind bislang bei der Fahrwunschzentrale sowie im Landratsamt eingegangen. Sie werden gesammelt und, sofern realisierbar, zur nächsten Fahrplanänderung im Herbst dieses Jahres eingearbeitet. Eine kurzfristigere Umsetzung ist nicht möglich, da das Gesamtkonzept einer Genehmigung durch die Regierung der Oberpfalz bedarf.

Das „Baxi“ funktioniert prinzipiell wie ein Bus: Es gibt mehrere Linien, auf denen der Anrufbus werktags durchschnittlich vier bis fünf Mal unterwegs ist. An Wochenenden und Feiertagen weicht diese Zahl leicht ab. Da das „Baxi“ an den Haltestellen nur bei Bedarf hält, ist für jede Fahrt eine rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 09602/ 637 9797 erforderlich. Der Anmeldeschluss für jede Fahrt ist dem Fahrplan zu entnehmen. Bei der Anmeldung einer Fahrt über die „Baxi“-Zentrale müssen diese vier Informationen angegeben werden: die Nummer der Linie, die gewünschte Fahrt gemäß Fahrplan, den Namen der Haltestelle, an der man einsteigen möchte und den Ort, an dem man aussteigen möchte. Abfahrts- und Zielort müssen auf derselben Linie liegen. Zur bestätigten Abfahrtszeit wartet das „Baxi“ dann an der vereinbarten Haltestelle und bringt den Fahrgast ganz bequem ans gewünschte Ziel. Die Fahrpläne sind so gestaltet, dass weiterführende Bus- und Zugverbindungen rechtzeitig erreicht werden können. Alle Infos sind zudem im Internet unter www.new-baxi.de erhältlich.


0 Kommentare