07.11.2019, 10:10 Uhr

Frühzeitig Ziel erreicht Der 100. grüne Ortsverband in Bayern seit der Landtagswahl wurde nun in Teublitz gegründet

(Foto: Die Grünen)(Foto: Die Grünen)

Der 100. neue grüne Ortsverband in Bayern seit der Landtagswahl 2018 wurde am Dienstag, 5. November, im oberpfälzischen Teublitz gegründet. Die Landesvorsitzenden Eva Lettenbauer und Eike Hallitzky waren bei der Gründung mit dabei.

TEUBLITZ Die bayerischen Grünen hatten sich nach der Landtagswahl 2018 zum Ziel gesetzt, bis zur Kommunalwahl kommendes Frühjahr 100 neue Ortsverbände zu gründen. Insgesamt gibt es nun in Bayern 430 Ortsverbände. Weitere Gründungen stehen unmittelbar bevor. „Die wachsenden Strukturen an der Basis machen Mut und zeigen, dass sich immer mehr Menschen vor Ort einmischen wollen, um für unsere Lebensgrundlagen, für sozialen Zusammenhalt und für eine klare Haltung für Menschlichkeit einzustehen“, so Eva Lettenbauer. Eike Hallitzky weist auf das große Wachstum von Ortsverbänden vor allem im ländlichen Raum Bayerns hin. So entstanden etwa in Unterfranken 16, in Mittelfranken zehn, in Oberfranken neun, in Schwaben 14, in der Oberpfalz fünf, in Oberbayern 38 und in Niederbayern acht neue Ortsverbände.

„Als wir Grüne uns vor einem Jahr die 100 Neugründungen vorgenommen haben, waren wir auf viel Arbeit gefasst. Durch das großartige Engagement vieler Mitglieder vor Ort und deren Lust, sich zu organisieren, war es fast ein Selbstläufer. Die Menschen spüren, dass wir gemeinsam mit ihnen Verantwortung für die Zukunft übernehmen wollen“, so Eike Hallitzky.

Weitere Ortsverbandsgründungen stehen bereits an in Haager Land, Mömbris, Schwarzenfeld und Waldkirchen.


0 Kommentare