28.09.2019, 20:59 Uhr

Politik Weinfest der Burglengenfelder SPD war wieder gut besucht

Stießen auf ein gelungenes SPD-Weinfest an (v.li.) Betty Mulzer, Marie-Luise Edenhofer, Peter Wein, Helga König, Michael Hitzek, Bernhard Krebs, Horst Viertlmeister, Sebastian Bösl und Marianne Schieder. (Foto: Eva-Maria Wein)Stießen auf ein gelungenes SPD-Weinfest an (v.li.) Betty Mulzer, Marie-Luise Edenhofer, Peter Wein, Helga König, Michael Hitzek, Bernhard Krebs, Horst Viertlmeister, Sebastian Bösl und Marianne Schieder. (Foto: Eva-Maria Wein)

Guter Wein, gute Leute, gute Laune: Im historischen Bierkeller des Stammtischs „Zur Einkehr“ blieb auch heuer wieder kein Platz frei, als die Burglengenfelder Sozialdemokraten ihr Weinfest feierten.

BURGLENGENFELD Auffallend viele junge Besucher mischten sich unter die Stammgäste des alljährlich im Herbst stattfindenden Weinfestes der Burglengenfelder SPD. Betty Mulzer, Stadträtin und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Burglengenfeld, hatte zusammen mit ihrem Organisationsteam nicht nur erlesene Weine ausgesucht, sondern vor allem auch diverse kulinarische Köstlichkeiten zubereitet. Christian Schediwy steuerte die passende Musik bei.

Der designierte SPD-Bürgermeisterkandidat Michael Hitzek nutzte die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre den Gästen seine Ideen für Burglengenfeld vorzustellen. SPD-Ortsvorsitzender Peter Wein freute sich, dass auch die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und der SPD-Bezirksvorsitzende Franz Schindler zum Weinfest gekommen waren. Dass die Sozialdemokraten im Städtedreieck gut zusammenarbeiten, zeigte der Besuch des designierten SPD-Bürgermeisterkandidaten in Maxhütte-Haidhof, Horst Viertlmeister, sowie der Teublitzer Ortsvorsitzenden Romy Herrmann-Reisinger.

2. Bürgermeister Bernhard Krebs und Sebastian Bösl, SPD-Fraktionssprecher im Burglengenfelder Stadtrat, freuten sich darüber, dass so viele Gäste ohne SPD-Parteibuch von der Möglichkeit Gebrauch machten, „Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen“.


0 Kommentare