27.09.2019, 22:34 Uhr

Blick auf die Kommunalwahlen 2020 Kursreihe „Frauen fit für die Kommunalpolitik“ endet mit dem Thema „Souveränes Auftreten“

(Foto: gmast3r/123rf.com)(Foto: gmast3r/123rf.com)

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Helga Forster, hat mit Blick auf die Kommunalwahlen 2020 eine Vortragsreihe für Frauen konzipiert, die bereits in der Kommunalpolitik sind und ihr Wissen noch aufpeppen wollen, sowie für Frauen, die damit liebäugeln, sich neu in der Kommunalpolitik zu engagieren.

LANDKREIS SCHWANDORF Am 15. Oktober um 19 Uhr findet der letzte Vortrag in der Kursreihe zum Thema „Souveränes Auftreten“ im Landratsamt Schwandorf, Sitzungssaal U 57, statt. Der Vortrag mit der Coachin für Körpersprache und nonverbale Kommunikation, Michaela Gröber, befasst sich mit dem souveränen Auftreten im beruflichen und politischen Kontext. Das Auftreten ist von zentraler Bedeutung und jeder ist gut beraten, wenn er das Potenzial, das Einsatz und Wahrnehmung von Körpersprache bieten, nicht verschenkt, sondern nutzt. Die Teilnehmerinnen erfahren, welche Merkmale eine erfolgreiche Persönlichkeit auszeichnen und was sie für ihren Auftritt im Berufsleben davon nutzen können, damit sie authentisch und überzeugend wirken. Auch Tipps zum souveränen Umgang mit Stress, schwierigen Situationen und Personen oder Lampenfieber hat die Referentin im Gepäck. Nach dem Vortrag können die Teilnehmerinnen bei einem kleinen Umtrunk und einem Imbiss untereinander ins Gespräch kommen.

Anmeldungen zum kostenlosen Vortrag nimmt die Gleichstellungsbeauftragte unter der Telefonnummer 09431/ 471-357 oder per Mail an Helga.Forster@Landkreis-Schwandorf.de entgegen.

Im Landkreis Schwandorf sind derzeit nur rund 15 Prozent der Gemeinde- und Stadtratsmitglieder weiblich und auch im Kreistag sind Frauen nur mit einem Anteil von 32 Prozent vertreten. Sicher hat diese Situation die verschiedensten Ursachen, doch sollte es insgesamt ein Bestreben sein, eine gleichberechtigte Teilhabe auch in der Politik zu erreichen. Mit dieser Kursreihe sollen Frauen ermutigt werden, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren und noch stärker in die politische Diskussion einzusteigen.


0 Kommentare