27.09.2019, 13:30 Uhr

Vier Wochen Einblicke in den Deutschen Bundestag – Marte Anders aus Nittenau absolviert Praktikum bei Marianne Schieder

Vier Wochen im Deutschen Bundestag: Praktikantin Marte Anders aus Nittenau zusammen mit Marianne Schieder. (Foto: Felix Engelhard)Vier Wochen im Deutschen Bundestag: Praktikantin Marte Anders aus Nittenau zusammen mit Marianne Schieder. (Foto: Felix Engelhard)

Von Diskussionsrunden bis hin zur Besichtigungen des Willy-Brandt-Hauses war für die Jura-Studentin Marte Anders aus Nittenau alles dabei. Vier Wochen durfte sie an der Seite der SPD- Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder den Deutschen Bundestag und die SPD-Fraktion vor Ort miterleben.

WERNBERG-KÖBLITZ/BERLIN Regelmäßig bietet die Abgeordnete jungen Menschen Einblicke in ihre Arbeit. „Es geht darum, dem politischen Geschehen hier im Bundestag so nah wie möglich zu kommen“, so Schieder. Darum nehme sie Marte Anders zu zahlreichen Terminen mit. Beispielsweise konnte die Jurastudentin Sitzungen der Landesgruppe Bayern, der SPD-Bundestagsfraktion, des Ausschusses für Kultur und Medien aber auch Plenardebatten besuchen.

Hinzu kam das SPD-Praktikantenprogramm, in dessen Rahmen der Besuch von Ministerien und Fachgespräche organisiert wird. So konnte sie etwa mit dem neugewählten Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich über aktuelle politische Themen diskutieren.

Im Abgeordnetenbüro von Marianne Schieder wurde die Praktikantin an vielen Stellen miteingebunden. Hier konnte sie sich durch das Erstellen von Mappen und Recherche zu Bürgeranfragen nützlich machen. „Für mich waren die letzten vier Wochen im Bundestag eine einzigartige Erfahrung, um der deutschen und internationalen Politik ein bisschen näher zu kommen und Abläufe und Organisation vor Ort besser zu verstehen“, so Marte Anders rückblickend über ihre Praktikumszeit bei Marianne Schieder.


0 Kommentare