14.08.2019, 14:04 Uhr

Das Bauamt Amberg-Sulzbach informiert Mitterteicher Straße in Tirschenreuth muss gesperrt werden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach beabsichtigt in der Zeit von Montag, 19. August, bis voraussichtlich Dienstag, 10. September, in der Mitterteicher Straße in Tirschenreuth Straßenarbeiten durchzuführen.

TIRSCHENREUTH Hierbei soll im Bereich Edeka-Center/Volksbank eine barrierefreie Querungshilfe mit Fahrbahnaufweitung hergestellt sowie anschließend zwischen der Mezgerstraße und dem Stiftlandring auf einer Länge von circa 0,800 Kilometern die Deckschicht der Fahrbahn erneuert werden. Die Stadt Tirschenreuth sowie die Stadtwerke Tirschenreuth werden in diesem Zusammenhang auch die Wasserleitungsschieber- sowie die Schachtabdeckungen erneuern.

Hierfür ist es erforderlich, die Mitterteicher Straße wie folgt voll zu sperren beziehungsweise zu beschränken:

Die Vollsperrung zwischen den Zufahrten Edeka Center und Stabilo Fachmarkt wird in der Zeit von Montag, 19. August, bis voraussichtlich Donnerstag, 5. September, bestehen. Die Zufahrten zum Edeka Center, Stabilo Fachmarkt und OMV Tankstelle sind mit baustellenbedingten Einschränkungen für Anlieger befahrbar. Die notwendigen Arbeiten im jeweils angrenzenden Verlauf der Mitterteicher Straße werden unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Die Vollsperrung zwischen der Mezgerstraße und dem Stiftlandring wird im Zeitraum von Donnerstag, 5. September, bis voraussichtlich Dienstag, 10. September zur Fahrbahninstandsetzung bestehen. Um die Beeinträchtigungen zu minimieren, wird die Vollsperrung auf maximal drei Tage innerhalb des genannten Zeitraumes begrenzt. Während dieses Zeitraumes ist eine Zufahrt mit Fahrzeugen im gesamten Abschnitt voraussichtlich nicht möglich! Der genaue Zeitpunkt wird frühzeitig bekannt gegeben. Der Durchgangsverkehr in und aus Richtung Mitterteich wird ab Montag, 19. August, ab dem Kreisverkehr über die Staatsstraße 2167 (Falkenberg), Staatsstraße 2170 (Wiesau), Staatsstraße 2169 (Mitterteich) und die Bundesstraße 299 und in umgekehrter Richtung großräumig umgeleitet. Über Gehwege ist eine fußläufige Anbindung jederzeit möglich.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach empfiehlt allen ortskundigen Verkehrsteilnehmern, den Bereich weiträumig zu meiden, und bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis.


0 Kommentare