31.07.2019, 14:36 Uhr

Politik Weitere Projekte können aus dem Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert werden

(Foto: Siegfried Bühner)(Foto: Siegfried Bühner)

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), beendete der Begleitausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 16. Juli, die dritte Antragsrunde. Da vorhandene Mittel nicht ausgeschöpft sind, gibt es 2019 noch drei Antragsrunden.

WEIDEN Für nichtstädtische, gemeinnützige Einrichtungen in Weiden gibt es die Förderung zum Beispiel für Themenkreise „Tag der Menschenrechte“, am Dienstag, 10. Dezember, und die Kommunalwahl. Insgesamt stehen 12.000 Euro zur Verfügung, davon 6.000 Euro im Aktionsfonds und weitere 6.000 Euro im Jugendfonds. Die neue Antragsfrist endet am Freitag, 4. Oktober.

Bereits im Februar hat Familienministerin Franziska Giffey die Entfristung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ bei gleicher inhaltlicher Ausrichtung verkündet. Mittlerweile laufen Gespräche zur Ausgestaltung. Fest steht bisher die Antragsfrist für die Kommunen, beziehungsweise Partnerschaften für Demokratie: Sie endet am Freitag, 4. Oktober. Programmstart ist dann am Mittwoch, 1. Januar 2020. Die erste Antragsrunde wird wie bisher auch im Dezember 2019 enden, sodass möglichst früh im Januar 2020 die ersten Projekte beginnen können.

Die Antragsteller werden gebeten, sich im Vorfeld einer Beantragung mit Herrn Schmid von „Arbeit und Leben Bayern“ oder Frau Reinhardt von der Stadt Weiden in Verbindung zu setzen. Herr Schmid ist erreichbar unter der Telefonnummer 63457705 oder per Mail an schmid@arbeitundleben.bayern.de. Frau Reinhardt ist erreichbar unter der Telefonnummer 81-1313 oder per Mail an jsa@weiden.de.


0 Kommentare