28.05.2019, 00:16 Uhr

Europawahlen Freie Wähler ziehen Bilanz – plus 2,8 Prozent im Landkreis Schwandorf

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In den Medien und Talkshows wurde in den letzten Tagen vor der Europawahl viel über Youtube-Videos gesprochen und zum größten Teil ohne Beteiligung der „kleinen“ Bundesparteien, daher sind die Freien Wähler in der Oberpfalz umso mehr stolz darauf, das stärkste Ergebnis in Bayern eingefahren zu haben.

OBERPFALZ Weit weg von ideologischen Debatten, stünden die Feien Wähler für eine bodenständige und bürgernahe Politik. Diese sachbezogene Politik wolle man auch in den kommenden Jahren auf der europäischen Ebene mit nun zwei Europaabgeordneten – Ulrike Müller (Bayern) und Engin Eroglu (Hessen) – fortsetzen.

„Wir haben in fast allen Regierungsbezirken Bayern´s zugelegt, freuen uns über das Ergebnis von 5,3 Prozent in Bayern und den damit verbundenen Stimmenzuwachs von über 142.000 Stimmen (1 Prozent)“ erläutert der stellv. Landesvorsitzende, Hans Martin Grötsch und fügt selbstbewusst hinzu, „Wir sind die stabile Kraft der politischen Mitte in Bayern“.

Die Bezirksvorsitzende der Freien Wähler in der Oberpfalz und Landrätin vom Landkreis Regensburg zeigt sich ebenfalls erfreut. „Mit dem starken Ergebnis in Bayern aber vor allem dem Oberpfälzer Ergebnis, haben wir bewiesen, dass die Bürgerinnen und Bürger uns aufgrund der täglichen Arbeit vor Ort vertrauen. Dieses entgegengebrachte Vertrauen stärkt uns in weiteren politischen Arbeit für die Bürger in der Oberpfalz und gibt uns Schwung für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr“.

Kreisergebnisse

Landkreis Tirschenreuth ... 8,2 Prozent ... plus 1,2 Prozent

Landkreis Schwandorf ... 7,0 Prozent ... plus 2,8 Prozent

Landkreis Regensburg ... 8,5 Prozent ... minus 0,7 Prozent

Landkreis Neustadt an der Waldnaab ... 7,5 Prozent ... plus 2,2 Prozent

Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz ... 6,8 Prozent ... plus 0,9 Prozent

Landkreis Cham ... 9,1 Prozent ... plus 0,6 Prozent

Landkreis Amberg-Sulzbach ... 7,5 Prozent ... plus 2,6 Prozent

Stadt Weiden ... 4,2 Prozent ... plus 1,7 Prozent

Stadt Regensburg... 3,5 Prozent ... plus 0,5 Prozent

Stadt Amberg ... 4,1 Prozent ... plus 1,8 Prozent

Oberpfalz gesamt ... 7,0 Prozent ... plus 1,2 Prozent


0 Kommentare