11.01.2019, 14:40 Uhr

Jahreshauptversammlung Industriepfad von Hirschau bis nach Schnaittenbach erfreut sich großer Beliebtheit

Vorsitzender Josef Reindl, Revisor Siegbert Gmey, Schriftführerin Monika Reindl, erster Vorsitzender Hermann Falk, Regina Wolfohr (Landratsamt Amberg-Sulzbach), Revisor Rudolf Bergmann, Dieter Schraudner. (Foto: Stadt Hirschau)Vorsitzender Josef Reindl, Revisor Siegbert Gmey, Schriftführerin Monika Reindl, erster Vorsitzender Hermann Falk, Regina Wolfohr (Landratsamt Amberg-Sulzbach), Revisor Rudolf Bergmann, Dieter Schraudner. (Foto: Stadt Hirschau)

Es ist einiges passiert seit der Gründung des Vereins und auch des 14 Stationen umfassenden Industriepfades von Hirschau bis nach Schnaittenbach. Bei der Jahreshauptversammlung zog die Vorstandschaft des GeoPark Kaolinrevier eine positive Bilanz.

HIRSCHAU Gerade im vergangenen Jahr sei viel passiert, so erster Vorsitzender Hermann Falk. Die Homepage des Geoparks sei komplett überarbeitet und erneuert worden und an den regelmäßigen Anrufen von Besuchern des Industriepfades sehe man auch, dass die Erdgeschichte rund um Hirschau und Schnaittenbach die Menschen sehr interessiere, dass sie teilweise von weit herkommen. Besuche aus München und auch aus Nordrhein-Westfalen sind hier keine Seltenheit.

Doch damit der Industrielehrpfad weiterhin gerne abgegangen werde, müsse auch in diesem Jahr einiges getan werden. Wie jedes Jahr ist geplant, die Stationen im Frühjahr komplett zu reinigen, so Hermann Falk. Einige seien außerdem über den Sommer ein wenig zugewachsen. Gerade an Station 1 am Fuße des Monte Kaolino gäbe es immer wieder Probleme mit Vandalismus, sehr zum Leidwesen der Vorstandschaft. Vor allem die Behältnisse mit den Rohstoffen und der Roherde würden immer wieder zerstört. Bis zum Frühjahr ist allerdings geplant die Stationen wieder komplett zu bestücken und kaputte Utensilien zu erneuern.

Ein besonderer Dank ging in dieser Versammlung von den Vorsitzenden an Siegbert Gmey, der seit der Gründung des Vereins 2002 als Kassier tätig war. Er legte nach 17 Jahren sein Amt nieder.

Bei den danach anstehenden Neuwahlen sind sowohl Hermann Falk als erster Vorsitzender, als auch Josef Reindl als zweiter Vorsitzender einstimmig in ihrem Amt bestätigt worden. Neu gewählt wurden Monika Reindl, die die Schriftführung von Katrin Enderer übernimmt und Josef Weih, der Siegbert Gmey im Amt des Kassiers nachfolgt. Als Revisoren wurden Rudolf Bergmann und Siegbert Gmey gewählt.


0 Kommentare