27.06.2018, 16:13 Uhr

Finanzielle Beteiligung der Stadt Für nur einen Euro quer durch die Stadt – mit dem „Einzel-Ticket Burglengenfeld“ des RVV

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Zum 1. Juli führt die Stadt Burglengenfeld in Zusammenarbeit mit dem RVV ein besonders attraktives Bus-Ticket ein: Das „Einzel-Ticket Burglengenfeld“ des RVV ermöglicht – unter finanzieller Beteiligung der Stadt – Fahrten zum Preis von einem Euro innerhalb des Stadtgebietes von Burglengenfeld.

BURGLENGENFELD Für Bürgermeister Thomas Gesche ist es wichtig, dass die Burglengenfelder mobil sind, und dies zu einem erschwinglichen Preis: „Im Stadtgebiet von Burglengenfeld können die Bürgerinnen und Bürger künftig noch günstiger Bus fahren. Mit dem speziellen Innerortsticket des RVV ist für eine Fahrt innerhalb der Stadt nur ein Euro fällig.“ Die Stadt Burglengenfeld lässt sich die Neuerung etwas kosten und bezuschusst das Ticket: „Die Mindereinnahmen durch den verbilligten Verkauf gleicht die Stadt aus, das heißt wir übernehmen die Differenz zum normalen Preis einer Fahrt mit einem Streifen-Ticket von derzeit 1,86 Euro“, so Thomas Gesche weiter. Der Stadtrat hatte die Einführung des Ortstickets im Herbst vergangenen Jahres beschlossen.

RVV-Geschäftsführer Josef Weigl betont die Alltagstauglichkeit der speziellen Einzel-Tickets für Städte und Gemeinden: „Ob für die Fahrt zum Einkaufsmarkt, einen Arzttermin oder den Besuch einer kulturellen Veranstaltung, mit dem Einzel-Ticket Burglengenfeld sind die Ziele in der Stadt noch preiswerter zu erreichen. Für die Rückfahrt muss erneut ein Ticket für einen Euro gelöst werden.“

Das neue RVV-Angebot für Burglengenfeld ist ab 1. Juli 2018 über die RVV-App, bei allen RVV-Vorverkaufsstellen und im Bus erhältlich, jedoch nicht an Ticket-Automaten. Unverändert bestehen bleibt das Angebot des Burglengenfelder Stadtbusses.


0 Kommentare