15.05.2018, 13:29 Uhr

Jetzt bewerben Mit Uli Grötsch und dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm ein Jahr lang in die USA

Uli Grötsch mit PPP-Stipendiatin Julia Weig aus Floß. (Foto: Büro Grötsch)Uli Grötsch mit PPP-Stipendiatin Julia Weig aus Floß. (Foto: Büro Grötsch)

Noch bis zum 14. September 2018 können sich Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahren bewerben, um für ein Jahr in die USA zu gehen. Auch junge Berufstätige zwischen 16 und 24 Jahren sind herzlich eingeladen, sich für das USA-Stipendium des Deutschen Bundestages zu bewerben.

WEIDEN/BERLIN In den letzten Jahren konnte Uli Grötsch unter anderem Christina Schmid aus Vohenstrauß oder Julia Weig aus Floß nach Amerika schicken. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie diese jungen Menschen in die USA gehen und dann, ein Jahr später, als junge Erwachsene zurückkommen“, so der Abgeordnete.

Während ihres USA-Aufenthalts wohnen die Jugendlichen in Gastfamilien und leben den US-amerikanischen Alltag. Sie gehen in die Schule oder besuchen das Community College und machen ein Betriebspraktikum. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein Vollstipendium, die Kosten tragen der Deutsche Bundestag und der US-Kongress.

Das PPP gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland.

Interessenten für das PPP können sich jederzeit im Wahlkreisbüro von MdB Uli Grötsch in Weiden melden.


0 Kommentare