12.11.2020, 12:13 Uhr

Tobias Gotthardt Bayerisches Wirtschaftsnotprogramm wird weiter verlängert

 Foto: Seitz Foto: Seitz

Der Regensburger Landtagsabgeordnete und Finanzpolitiker Tobias Gotthardt setzt sich im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen weiterhin für nachhaltige Lösungen und Hilfen im Zuge der Corona-Pandemie ein. Im Bayerischen Landtag dankte der Regensburger Abgeordnete nun Wirtschaftsminister Aiwanger für dessen Mühen.

Kallmünz. So sei nun das bayerische Wirtschaftsnotprogramm weiter verlängert worden: „Zusätzlich zum Zehn-Milliarden-Euro-Paket des Bundes werden BayernFonds und Kreditvergaben bis Mitte nächsten Jahres fortgesetzt“, erklärte Gotthardt hierzu in München.

Es gehe nun darum, der Wirtschaft die jetzt dringend benötigte Zuversicht auf eine nachhaltige Überwindung der Corona-Krise zu geben und weiterhin tatkräftig während der Krise zu unterstützen. Gleichzeitig steht der Abgeordnete weiter mit den verschiedensten Branchen und Bereichen in Kontakt, um entsprechende Anliegen in die Arbeit der Bayerischen Staatsregierung fließen zu lassen. „Es ist mir wichtig, Anliegen vor Ort aufzugreifen und mit nach München zu nehmen“, betonte Gotthardt.

Erreichbar ist der Abgeordnete nicht nur per WhatsApp und über die sozialen Medien, sondern auch über sein Bürgerbüro und per Mail an buergernah@tobiasgotthardt.de.


0 Kommentare