27.10.2020, 10:20 Uhr

Landkreis Cham Neue Mobilitätszentrale vereint alle ÖPNV-Dienstleistungen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die neue Mobilitätszentrale des Landkreises Cham wird in angemieteten Räumlichkeiten in der Bahnhofstraße 8 in Cham und damit im Umfeld des Chamer Bahnhofs eingerichtet. Das war notwendig, weil in der Mobilitätszentrale auch der Bahnvertrieb vorgesehen ist.

Landkreis Cham. Nach der Standortentscheidung haben die zuständigen Ausschüsse des Kreistages diesem empfohlen, in seiner Sitzung am 20. November auch den sogenannten Betrauungsakt endgültig zu beschließen. Landrat Franz Löffler freut sich, dass damit die beschlussmäßigen Voraussetzungen für eine Neuordnung des ÖPNV im Landkreis geschaffen sind: „Das ist nach dem Rufbus und dem Senioren- und Jugendticket ein weiterer wichtiger Meilenstein für mehr Alternativen zum Individualverkehr.“

Die Inbetriebnahme der Mobilitätszentrale ist im Frühjahr 2021 vorgesehen. Vorher sind noch umfangreiche Umbauarbeiten in dem zuletzt für die Ausstellung eines Musikhauses genutzten Gebäude notwendig. Dann beginnt eine neue Ära für den ÖPNV im Landkreis Cham. Es sind alle Dienstleistungen vom Vertrieb der Bahn- und Buskarten über die Schülerbeförderung bis hin zur VLC-Geschäftsstelle unter einem Dach vereint. Zu diesem Zeitpunkt geht auch die VLC-Abrechnung an den Landkreis über.

Folgende Dienstleistungen kann der Bürger in Anspruch nehmen:

Fahrplanauskunft für Bus und Bahn aller Produkte (Verbund, Fernverkehr)

Informationen zum Rufbus und Nachtschwärmer

Jugend- und Seniorenticket

Sämtliche Serviceleistungen zum VLC (Tarif, ABO, Beschwerden, Fundsachen)

Schülerbeförderung (Antragstellung, Erstattung)


0 Kommentare