16.10.2020, 09:14 Uhr

„Hauptamt stärkt Ehrenamt“ Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg startet Vereinscoaching-Projekt

Landrätin Tanja Schweiger und Dr. Gaby von Rhein gaben den Startschuss für das deutschlandweit beachtete Verbundprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“, an dem sich die Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg mit einem Projekt zum Vereinscoaching beteiligt. Foto: LRA Regensburg, Hans FichtlLandrätin Tanja Schweiger und Dr. Gaby von Rhein gaben den Startschuss für das deutschlandweit beachtete Verbundprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“, an dem sich die Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg mit einem Projekt zum Vereinscoaching beteiligt. Foto: LRA Regensburg, Hans Fichtl

Als einziger Landkreis in Bayern nimmt der Landkreis Regensburg am „Hauptamt stärkt Ehrenamt“-Projekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) teil.

Regensburg. Landrätin Tanja Schweiger und die Leiterin der Freiwilligenagentur des Landkreises, Dr. Gaby von Rhein, gaben vor Kurzem bei einem Pressegespräch im Landratsamt den Startschuss für dieses gemeinsame Verbundprojekt von BMEL und Deutschem Landkreistag. Im Rahmen dieses deutschlandweit beachteten Projekts wird die Freiwilligenagentur des Landkreises im nächsten und übernächsten Jahr jeweils zehn bis fünfzehn Vereine unterschiedlicher Größe und Art individuell und möglichst passgenau auf ihrem Weg in die Zukunft begleiten. Vom heutigen 15. Oktober bis 30. November können sich Vereine um einen der zehn Teilnehmerplätze in 2021 bewerben. Am 15. Oktober wird beim ersten Vereinsschule-Abend der diesjährigen Staffel – der sowohl als Präsenzveranstaltung im Landratsamt als auch online stattfindet - das Projekt nochmals im Detail vorgestellt.

Wie Landrätin Tanja Schweiger erläuterte, solle neben der individuellen Unterstützung der Vereine auch der gezielte Aufbau eines landkreisweiten Netzwerks zum Vereinscoaching angestrebt werden. „So wollen wir die Ergebnisse des Projekts auch für alle Vereine im Landkreis nutzbar machen im Sinne eines nachhaltigen Mehrwerts für die gesamte Vereinslandschaft im Landkreis.“

Dr. Gaby von Rhein erläuterte das Konzept des Verbundprojekts. Ziel sei, modellhaft zu erproben, wie auf Landkreisebene erfolgversprechende und nachhaltige Strukturen zur Stärkung und Begleitung des Ehrenamts aufgebaut und verbessert werden können. Etwa, indem den Verantwortlichen in Vereinen hauptamtliche Strukturen zur Seite gestellt werden. Die ausgewählten Landkreise erhalten für drei Jahre bis zu 150.000 Euro jährlich aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums. Aus den gewonnenen Erkenntnissen soll ein „Praxis-Leitfaden“ erarbeitet werden, der anderen Landkreisen Hilfestellung beim Auf- oder Ausbau von hauptamtlichen Strukturen zur Stärkung des Ehrenamts gibt. Insgesamt 18 Landkreise in Deutschland nehmen an diesem Projekt teil. Es wurde vom BMEL gemeinsam mit dem Deutschen Landkreistag (DLT) im Rahmen des Aktionsbündnisses „Leben auf dem Land“ initiiert. Untersucht werden solle beispielsweise die Frage, welche Organisationsformen und -strukturen sich unter unterschiedlichen regionalen Rahmenbedingungen bewähren, um Engagierte bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zum Beispiel durch Information, Beratung, Qualifizierung und Vernetzung zu unterstützen. Schwerpunkte bei den Projektideen könnten etwa Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung für Vereine sein, oder Initiativen zur Einbindung älterer Menschen in das Ehrenamt oder auch die Nutzung digitaler Möglichkeiten zur Arbeitserleichterung des Ehrenamtes. Der Landkreis Regensburg habe mit dem Konzept überzeugt, durch ein aktives Hineingehen in die Fläche ein Vereinscoaching vor Ort anzubieten, aufbauend auf dem breiten Erfahrungsschatz aus mittlerweile fünf Staffeln der Vereinsschule.

Informationen zum Projekt Vereinscoaching gibt es unter der Telefonnummer 0941/ 4009-305, per Mail an freiwilligenagentur@lra-regensburg.de oder im Internet unter www.freiwilligenagentur.landkreis-regensburg.de.


0 Kommentare