15.10.2020, 11:58 Uhr

Halbzeitbilanz ADFC-Fahrradklima-Test 2020 – kann Regensburg seinen Spitzenplatz halten?

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am 1. September startete der ADFC seine Umfrage zur Stimmungslage unter den Radfahrenden in Deutschland. Im zweijährigen Rhythmus bewerten die Bürger die Situation für Radfahrende in ihrer Kommune anhand eines Fragebogens. Daraus ergeben sich sehr wertvolle Hinweise für Politik und Verwaltung.

Regensburg. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die weltweit größte Umfrage dieser Art. Er wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Die Ergebnisse geben einen umfassenden Überblick über die Situation des Radverkehrs aus der Sicht der „Alltagsexperten“.

Zur Halbzeit haben deutschlandweit bereits 125.400 Menschen an der Umfrage teilgenommen. Vergleicht man dies mit der Gesamtzahl der Teilnehmer vor zwei Jahren (168.300 Teilnehmer), darf man auf einen spürbaren Teilnehmeranstieg hoffen. Dr. Klaus Wörle vom ADFC Regensburg meint, dass „die steigende Teilnehmerzahl auch der Tatsache geschuldet ist, dass die Infrastruktur nicht annähernd mit der Nachfrage mitgewachsen ist. Jetzt rächt sich der jahrzehntelange Stillstand in der Entwicklung einer belastbaren und sicheren städtischen Radverkehrs-Infrastruktur. Das spüren viele Radlerinnen und Radler sehr deutlich. Am veränderten Verkehrs-Mix ausgerichtete und zukunftsorientierte Gesamtverkehrskonzepte müssen schleunigst an die Stelle von ,Autoverkehrskonzepten mit ein bisschen ÖPNV – und ein bisschen Fahrrad-Anteil‘ treten.“

Bei Betrachtung des Regensburger Halbzeit-Ergebnisses (500 Teilnehmer) fällt auf, dass bisher nur 40 Prozent des 2018er-Gesamtwertes erreicht wurden. „Es wäre sehr schade, wenn Regensburg seine Spitzenposition von 2018 verlieren würde“, so Dr. Wörle. In 2018 nahmen 1.250 Regensburger teil und bescherten unserer Stadt den Teilnehmerrekord unter den Großstädten (Teilnehmer pro Einwohner).

Die Umfrage läuft noch bis 30. November. Die Teilnahme erfolgt online unter fahrradklima-test.adfc.de.


0 Kommentare