09.09.2020, 15:52 Uhr

Gedankenaustausch Vizepräsident des Salzburger Landtags informiert sich über die Kreuzhofkapelle

Der Zweite Präsident des Salzburger Landtags, Dr. Sebastian Huber, besichtigt am Samstag die Kreuzhofkapelle. Foto: Land Salzburg/NeumayrDer Zweite Präsident des Salzburger Landtags, Dr. Sebastian Huber, besichtigt am Samstag die Kreuzhofkapelle. Foto: Land Salzburg/Neumayr

Die schlichte Kreuzhofkapelle unweit der Donau gilt als Geburtsstätte des Herzogtums Österreich. Die zweigeschossige Kirche, die jährlich für Maiandachten und ab und an auch für Trauungen genutzt wird, interessiert auch den Zweiten Präsidenten des Salzburger Landtags, Dr. Sebastian Huber.

Barbing. Der Politiker aus Salzburg wird am frühen Samstagnachmittag, 12. September, der geschichtlich bedeutsamen Kirche einen Besuch abstatten. Vor Ort informiert sich Dr. Huber über die Geschichte des bedeutsamen Bauwerks. Gleichzeitig will Dr. Huber seinen Besuch auch nutzen, um über europapolitische Themen ins Gespräch zu kommen. Angekündigt hat sich unter anderem die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger. Den Termin organisiert hat Europaausschussvorsitzender Tobias Gotthardt, der Dr. Huber bei einem Treffen von der Kapelle erzählt hat. Spontan kündigte der Zweite Präsident des Salzburger Landtags an, die Kapelle, die zu den Kirchen der Pfarrei Barbing zählt, sich jedoch knapp schon auf Regensburger Grund befindet, besuchen zu wollen. Bei der Kapelle handelt es sich um einen romanischen Bau aus der Mitte des 12. Jahrhunderts. Auffallend ist ihre außergewöhnliche Höhe.


0 Kommentare