19.07.2020, 14:53 Uhr

Straßen gesperrt Betonträger zur Verbreiterung zweier Brücken über die A3 eingehoben

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Die südlichen Autobahnbrücken über die Universitätsstraße und den Graßer Weg wurden in der Nacht vom 18. auf den 19. Juli provisorisch verbreitert. Hierfür mussten die Unterführungen Universitätsstraße und Graßer Weg gesperrt werden. Da beide Straßen wechselseitig als Umleitungsstrecke dienen, wurden die Arbeiten an beiden Brücken nacheinander durchgeführt.

Regensburg. Am Samstag, 18. Juli, von 20.30 bis 23.30 Uhr, war die Universitätsstraße unterhalb der A3 gesperrt. Anschließend wurde kurz nach Mitternacht der Graßer Weg unterhalb der A3 gesperrt. Hier erfolgte die sogenannte Verkehrsfreigabe nach Abschluss der Arbeiten am frühen Sonntagmorgen kurz vor 4 Uhr.

Grund für die Verkehrseinschränkungen war der erfolgreiche Einhub von jeweils zwei Betonträgern mit einer Länge von rund 20 Metern pro Träger zur provisorischen Verbreiterung beider Brücken. Die provisorischen Verbreiterungen sind notwendig, damit der Autobahnverkehr in beiden Fahrtrichtungen mit ausreichend Platz auf der südlichen Fahrbahn fließen kann, sobald die nördlichen Brücken über die Universitätsstraße und den Graßer Weg in den Folgejahren erneuert werden. Provisorische Verbreiterungen der südlichen Autobahnbrücken wie auch der südlichen Fahrbahn gehören zum Konzept des Ausbaus der A3 und vermeiden zusätzliche Verkehrsbeschränkungen auf der A3 während der Hauptarbeiten.

Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Mitarbeitern der Brückenbaustellen für ihren nächtlichen Einsatz und den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern in der Nachbarschaft der Baustellen für ihr Verständnis und ihre Geduld hinsichtlich der Beeinträchtigungen durch die Baumaßnahmen zum A3-Ausbau sowie die damit verbundenen Straßensperrungen und nächtlichen Arbeiten. Alle Beteiligten bemühen sich auch weiterhin, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten.


0 Kommentare