23.06.2020, 21:29 Uhr

Verkehr Regensburg in den Top 5 – Städteranking zu E-Ladestationen bestätigt Spitzenplatz

 Foto: REWAG/H. Meier Foto: REWAG/H. Meier

Laut dem Städteranking des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW) befindet sich Regensburg auf Platz 5 im flächendeckenden Ausbau einer Ladeinfrastruktur für E-Autos. Die überwiegende Anzahl der E-Ladesäulen ist von der Rewag.

Regensburg. Damit liegt die Stadt, was die Anzahl der Ladepunkte betrifft, direkt hinter München, Hamburg, Berlin und Stuttgart. Im Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl steht Regensburg sogar an der Spitze. Der Großteil der 241 Ladepunkte im Regensburger Stadtgebiet ist von der REWAG. Hier stellt der Energieversorger 172 Stück bereit. Insgesamt betreibt die REWAG in Regensburg und der Region 300 Ladepunkte an 150 Ladestationen – mit 100 Prozent Ökostrom. Für den Rewag-Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Briegel verdeutlicht dieses Engagement den Stellenwert, den das Thema Nachhaltigkeit für den Energieversorger insgesamt hat: „Die gut ausgebaute Ladeinfrastruktur der REWAG, die wir mit grünem Strom aus der Region betreiben, ist ein wichtiger Baustein für eine möglichst CO2-freie Mobilität.“

Klimaneutrale Elektromobilität für Regensburg und die Region

Seit 2015 baut die REWAG eine Infrastruktur auf, über die Elektrofahrzeuge durch ein dichtes Netz von Ladesäulen mit 100 Prozent Ökostrom versorgt werden können. Der Energieversorger sieht darin einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Mit der Bereitstellung der Ladesäulen-Infrastruktur will er das „Henne-Ei-Prinzip“ auflösen, die Akzeptanz der E-Mobilität erhöhen und den Bürgern in Regensburg und der Region konkrete Anreize für die Elektromobilität bieten. Die Rewag plant bis 2023 den Betrieb von 320 Ladesäulen also etwa 640 Ladepunkten. Experten schätzen sogar, dass sich der tatsächliche Bedarf für Regensburg bis ins Jahr 2030 noch einmal deutlich erhöhen wird. Eine laufend aktualisierte Übersicht über die Ladestationen in und um Regensburg findet man auf rewag.de.


0 Kommentare