22.06.2020, 17:49 Uhr

Vollsperrung Träger für die neuen Brücken über die A3 eingehoben

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Am Sonntagnachmittag, 21. Juni, um 16.45 Uhr konnte die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Nürnberg zwischen den Anschlusssstellen Rosenhof und Regensburg-Burgweinting wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Regensburg. Bereits ab 15 Uhr konnte die A3 zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting und dem Autobahnkreuz Regensburg in Richtung Nürnberg wieder genutzt werden. In Fahrtrichtung Passau dauerte die Sperre etwa eine Stunde länger an.

Die Vollsperrung der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof hatte am Samstag, 20. Juni, begonnen. An der Augsburger Straße in Regensburg und der Walhallastraße in Neutraubling wurden die Träger für die neuen Brücken über die A3 eingehoben. Beide Brücken wurden im Januar 2020 abgebrochen und werden noch heuer fertiggestellt. Im Zuge der Vollsperrung wurde die Verkehrsführung zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Ost und Neutraubling von einer Fahrbahn auf die andere umgelegt. Hier fließt der Verkehr jetzt mit zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung auf einer Länge von rund 4 Kilometern auf der neuen, bereits ausgebauten nördlichen Fahrbahn. Am Montag, 22. Juni, beginnt der Ausbau der südlichen Fahrbahn in diesem Abschnitt.

Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Baufirmen für ihren Wochenendeinsatz und den Verkehrsteilnehmern und den Anwohnern der Umleitungsstrecken für Geduld und Verständnis.


0 Kommentare