15.04.2020, 13:18 Uhr

Historische Straßenbahn Mit fünf Euro dabei sein und die Restaurierung des letzten Triebwagens noch in diesem Jahr beginnen lassen

Jan Mascheck , Martin Kempter und Rainer Kaetsch. Foto: IG Hist Straßenbahn/Andreas GlasJan Mascheck , Martin Kempter und Rainer Kaetsch. Foto: IG Hist Straßenbahn/Andreas Glas

Nun ist es soweit, das große Crowdunding der IG Historische Straßenbahn Regensburg ist gestartet. Bei erfolgreichem Crowdfunding wird die 2014 gestartete Spendensammlung am 14. Juli dieses Jahres abgeschlossen.

Regensburg. Das Crowdfunding ist im Internet unter www.5EURstrassenbahnregensburg.de zu finden. Das Projekt zur Unterstützung von Vereinen aus der Region mit dem Namen „Viele schaffen Mehr“ der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach unterstützt jeden gesammelten Euro mit einem weiteren Euro. Das bedeutet, wenn 10.000 Euro gesammelt werden können, spendet die Bank weitere 10.000 Euro für die Restaurierung des letzten Regensburger Straßenbahntriebwagens.

„Mit den dann dadurch gesammelten 20.000 Euro schließen wir die vom Regensburger Stadtrat geforderter Spendensammlung in 2020 erfolgreich ab, werden die Restaurierung in die Wege leiten, sodass spätestens nächstes Jahr jeder Regensburger in den neu erstrahlten Triebwagen einsteigen kann“, äußerte sich Jan Mascheck, erster Vorsitzender, hoch erfreut über die nun angelaufene „Schwarmfinanzierung“. „Ob groß ob klein, jeder kann mitmachen, ab fünf Euro ist jeder dabei“, ergänzt Rainer Kaetsch, der zweite Vorsitzende.

Klaus Theml, der Kassenwart und Regensburger Postkartensammler, fährt fort: „ Jeder erhält entweder einen Straßenbahnkalender oder eine Straßenbahnpostkarte aus unserer Sammlung als Dankeschön, natürlich ist auch eine absetzbare Spendenquittung möglich!“ Nun freuen sich die Regensburger Straßenbahner auf eine rege Beteiligung. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.strassenbahnregensburg.de.


0 Kommentare