20.09.2019, 13:31 Uhr

Kommunale Verdienstmedaille Regierungspräsident würdigte Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung – zwei Geehrte aus dem Landkreis Regensburg

Die Geehrten: Fritz Dechant und Reinhold Winter (3. u. 4. v. l.) zusammen mit Regierungspräsident Axel Bartelt (2. v. l.) und den Vertretern aus dem Landkreis Regensburg. (Foto: Regierung der Oberpfalz/Roth)Die Geehrten: Fritz Dechant und Reinhold Winter (3. u. 4. v. l.) zusammen mit Regierungspräsident Axel Bartelt (2. v. l.) und den Vertretern aus dem Landkreis Regensburg. (Foto: Regierung der Oberpfalz/Roth)

Im Auftrag von Staatsminister Joachim Herrmann verlieh Regierungspräsident Axel Bartelt die Kommunale Verdienstmedaille in Silber und Bronze an 17 engagierte Oberpfälzer Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker im Großen Sitzungssaal der Regierung der Oberpfalz. Mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Gold, Silber oder Bronze werden Personen geehrt, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunale Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben.

LANDKREIS REGENSBURG „Sie haben erheblich mehr als das Notwendige, mehr als das im Allgemeinen Erwartete, für das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden, Städten und Landkreisen getan und damit einen wichtigen Beitrag für die Stärkung und Festigung des Gedankens der kommunalen Selbstverwaltung geleistet,“ betonte Regierungspräsident Axel Bartelt bei der Verleihung der Kommunalen Verdienstmedaille. 115 der Ersten Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 226 Oberpfälzer Gemeinden in der Oberpfalz sind ehrenamtlich tätig - mehr als die Hälfte.

Die kommunale Selbstverwaltung ist in Bayern ein hohes Gut und ein wesentlicher Eckpfeiler unseres Gemeinwesens. Sie erfüllt an der Nahtstelle zwischen Bürger und öffentlicher Verwaltung eine bedeutende Funktion, sie ermöglicht Entscheidungen mit der Sachkenntnis „vor Ort“ und besitzt zur Befriedigung der vielfältigen Bedürfnisse in der örtlichen Gemeinschaft eine unmittelbare demokratische Legitimation. „Um die Demokratie mit Leben zu füllen, brauchen wir Menschen wie Sie, die sich in der Kommunalpolitik engagieren und das öffentliche Leben aktiv mitgestalten. Demokratie beginnt in den Städten und Gemeinden. Nirgendwo sonst sind die Auswirkungen von Entscheidungen so unmittelbar zu spüren, wie auf kommunaler Ebene“, so der Regierungspräsident.

Dabei sei kommunalpolitisches Engagement nicht immer einfach. Lokale Mandatsträger stehen nicht nur vor Ort persönlich, sondern oft auch in den Medien im Feuer, und müssen für ihre Entscheidungen täglich geradestehen und Rechenschaft gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern ablegen, die sie gewählt haben.

„Als kommunale Mandatsträger haben Sie Zeit und Kraft geopfert, für Ihre Gemeinden, für Ihre Mitbürger. Sie haben Verantwortung übernommen und auf diese Weise die Idee der kommunalen Selbstverwaltung in die Tat umgesetzt. Die Bereitschaft, sich für die Gemeinschaft einzusetzen und für demokratische Werte einzustehen ist gar nicht hoch genug zu schätzen,“ bedankte sich der Regierungspräsident bei den Geehrten.


0 Kommentare