23.07.2019, 23:08 Uhr

Mit Herz und Verstand Michael Melcher geht für die CSU in Neutraubling als Bürgermeisterkandidat ins Rennen

Michael Melcher. (Foto: Berli Berlinski)Michael Melcher. (Foto: Berli Berlinski)

Die CSU Neutraubling hat bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 22. Juli Michael Melcher als Bürgermeisterkandidat präsentiert. Vorab wurde der 61-jährige Leiter des BRK Senioren- und Servicezentrums Neutraubling von den Mitgliedern des Ortsvorstands einstimmig nominiert.

NEUTRAUBLING „Es freut mich insbesondere, mit Michael Melcher einen Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt zu schicken, der die Stadt seit 17 Jahren als Stadtrat entscheidend mitgeprägt hat“, erklärt der Ortsvorsitzende Wolfgang Kessner. „Durch seine langjährige Tätigkeit in leitender Position hat er die für das Amt erforderliche Kompetenz und Stärke zur Führung des Rathauses auch mehr als bewiesen. Wir sind deshalb froh, mit Michael Melcher den Kandidaten gefunden zu haben, der nah an den Menschen steht, die soziale, ökonomische und politische Komponente in einer Person vereint und deshalb für das Amt des Bürgermeisters bestens geeignet ist.“

Der Diplom-Pädagoge Melcher, geboren und aufgewachsen in Oestrich am Rhein, kam nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Zeitsoldat 1994 nach Neutraubling. 1995 übernahm er das BRK-Seniorenheim Neutraubling – damals noch im Rohbau – und baute es seitdem zu einer anerkannten und etablierten Senioreneinrichtung aus. Melcher ist Vater von drei Söhnen und ehrenamtlich bei der Feuerwehr und etlichen Vereinen engagiert.

Schon jetzt steht fest, dass Melcher auch die Liste zur Stadtratswahl als Spitzenkandidat anführen wird. Alle weiteren Kandidaten werden der Öffentlichkeit bei einer Nominierungsveranstaltung nach den Sommerferien präsentiert. „Gemeinsam mit Michael Melcher als unseren Bürgermeisterkandidaten, werden wir eine starke und durch alle Gesellschafts- und Altersschichten durchreichende Liste an den Start schicken, mit der wir Neutraubling im Stadtrat in die Zukunft führen werden“, so Dr. Philipp Ramin, Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion. „Die Gespräche mit den möglichen Listenkandidaten sind weitestgehend abgeschlossen. Wir sind hochmotiviert, mit einem starken Team einen inhaltsreichen Wahlkampf zu führen und am Ende auch ein gutes Ergebnis zu erzielen.“


0 Kommentare