03.07.2019, 16:07 Uhr

Sorgen und Nöte Freie Wähler diskutieren Zukunft des Einzelhandels in der Regensburger Altstadt

Kathrin Fuchsgruber, Ludwig Artinger, Ingo Saar. (Foto: Freie Wähler Regensburg)Kathrin Fuchsgruber, Ludwig Artinger, Ingo Saar. (Foto: Freie Wähler Regensburg)

Am Montag, 1. Juni, luden die Freien Wähler Regensburg in die Gaststätte Gravenreuther zu einer Veranstaltung über die Zukunft des Einzelhandels in der Altstadt.

REGENSBURG Für die „Faszination Altstadt“ legte deren Geschäftsführer Ingo Saar die Sorgen und Nöte der Einzelhandelskaufleute dar; für die Altstadtkaufleute e. V. war Kathrin Fuchsgruber mit von der Partie. Während Kathrin Fuchsgruber vor allem bemängelte, dass die Fertigstellung der Mobilitätsdrehscheibe noch lange nicht in Sicht, das Museum der Bayerischen Geschichte aber schon eröffnet worden sei, warb Ingo Saar insbesondere für eine Aufwertung der Maximilianstraße. Ludwig Artinger, Vorsitzender der Fraktion der Freien Wähler im Regensburger Stadtrat, der die Veranstaltung moderierte, betonte, wie wichtig ein gutes Miteinander zwischen Altstadtkaufleuten, Bürgern und Touristen für das Wohl der Regensburger Altstadt sei. Artinger versprach abschließend, miteinander im Gespräch zu bleiben.


0 Kommentare