21.01.2019, 07:43 Uhr

Neujahrsempfang Europaminister zu Gast in Regensburg

Die CSU Regensburg-Stadtsüden lud am Sonntag zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang. Ehrengast war der Bayerische Staatsminister Dr. Florian Hermann. (Foto: CSU)Die CSU Regensburg-Stadtsüden lud am Sonntag zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang. Ehrengast war der Bayerische Staatsminister Dr. Florian Hermann. (Foto: CSU)

Die CSU Regensburg-Stadtsüden lud am Sonntag zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang. Ehrengast war der Bayerische Staatsminister Dr. Florian Hermann.

REGENSBURG Der CSU Neujahrsempfang im Regensburger Süden stand dieses Jahr im Zeichen der Europawahl. 200 Gäste folgten der Einladung und hörten die Festrede des Leiters der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsministers für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, Dr. Florian Herrmann. Er stellte heraus, dass Deutschland und Bayern ein starkes Europa bräuchten, um international konkurrenzfähig zu bleiben. In seiner Rede ging er insbesondere auf Fragen der Sicherheitspolitik und auf die Herausforderungen der Globalisierung und Digitalisierung ein.

Der gastgebende Ortsvorsitzende Tim Helmes betonte, dass die anstehende Wahl wegweisend für die Zukunft Europas sei. „Im Mai können wir darüber entscheiden, ob man auf dem europäischen Kontinent den Weg der Partnerschaft weitergeht oder ob Europa auseinandergetrieben wird. Wir dürfen das Feld nicht den radikalen Kräften von links oder rechts überlassen“, so Helmes.

Der Regensburger Landtagsabgeordnete Dr. Franz Rieger und der CSU-Fraktionsvorsitzende im Regensburger Stadtrat Dr. Josef Zimmermann hielten je ein Grußwort und gingen auf die aktuelle Lage in der Kommunalpolitik ein. Außerdem dankten sie allen Ehrenamtlichen, die sich im vergangenen Jahr für das Wohl der Stadt einsetzten. „Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ob im Verein, in der Jugendarbeit oder in der Politik – viele Regensburger setzen sich in ihrer Freizeit für die Allgemeinheit ein und es freut mich, dass viele Ehrenamtliche heute hier sind“, so Dr. Rieger.

Im Anschluss an die Reden lud die CSU zu einem Weißwurstessen ein und bot die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch und Meinungsaustausch.


0 Kommentare