10.01.2019, 14:53 Uhr

Anspruchsvolle Aufgaben Andreas Burr ist neuer Leiter des Stadtplanungsamts

(Foto: Stadt Regensburg/Effenhauser)(Foto: Stadt Regensburg/Effenhauser)

Am 1. Januar 2019 hat Andreas Burr die Leitung des Stadtplanungsamts im Planungs- und Baureferat übernommen. „Ich freue mich, dass mit Andreas Burr ein versierter Kollege für Regensburg gewonnen werden konnte, der die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben im Stadtplanungsamt engagiert angeht“, sagt Planungs- und Baureferentin, Christine Schimpfermann.

REGENSBURG Andreas Burr wurde 1976 geboren und wuchs im baden-württembergischen Ellwangen auf. Nach Abschluss des Diplomstudiengangs Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart absolvierte Burr die Ausbildung zum höheren bautechnischen Verwaltungsdienst der Fachrichtung Städtebau im Freistaat Bayern. Abseits von Praktika und planerischen Tätigkeiten in unterschiedlichen Planungs- und Architekturbüros begann er 2008 seine berufliche Laufbahn beim Stadtplanungsamt Nürnberg. Seine Schwerpunkte lagen hier im Bereich der städtebaulichen Planung sowie der Baukultur. Zeitweilig betreute er dort das „offene Büro“, einen Raum für Wettbewerbsergebnisse und Ausstellungen. Nach seiner planerischen Tätigkeit in Nürnberg und einem beruflichen Abstecher mit Leitungserfahrung nach Heidenheim wechselte er zur Stadt Bamberg, wo er von September 2014 bis Dezember 2018 die Leitung des Stadtplanungsamtes innehatte. Als Welterbestadt standen in Bamberg ähnliche Themen an wie in Regensburg. In seiner jetzigen Funktion bei der Stadt Regensburg ist er seit 1. Januar verantwortlich für die Bereiche Verkehrsplanung, Planung der Innenstadt und die Bauleitplanung der Gesamtstadt.

In seiner Freizeit geht Burr gerne Joggen, Wandern und Bergsteigen. Darüber hinaus interessiert er sich sehr für die Römer. Aktuell wohnt er noch in Nürnberg und ist gerade auf Wohnungssuche in Regensburg.


0 Kommentare