28.06.2018, 17:36 Uhr

Globalisierte Wirtschaft Verarbeitende Gewerbe in Ostbayern steigert seine Exporte

(Foto: Rene van den Berg/123rf.com)(Foto: Rene van den Berg/123rf.com)

Das verarbeitende Gewerbe im Bezirk der IHK Regensburg für Oberpfalz Kelheim hat seinen Exportanteil im vergangenen Jahr weiter gesteigert. Dem Bayerischen Landesamt für Statistik zufolge erhöhte sich die Exportquote 2017 im Vergleich zum Vorjahr um einen Prozentpunkt auf knapp über 55 Prozent.

REGENSBURG Die USA, China und Österreich waren dabei die wichtigsten Exportmärkte für die ostbayerischen Unternehmen – Fahrzeuge, Maschinen und elektronische Erzeugnisse die Exportschlager. „Das Auslandsgeschäft ist ein wichtiger Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen“, sagt Dominique Mommers, Abteilungsleiterin International der IHK. „Protektionsmustendenzen und Handelskonflikte hemmen ihre Chancen für Wachstum und Entwicklung.“ Für eine globalisierte Wirtschaft sei der Freihandel von großer Wichtigkeit.

Exportpreis Bayern 2018

Im Auslandsgeschäft erfolgreichen Unternehmen verleiht der Bayerischen Industrie- und Handelskammertag e. V. (BIHK) zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie (StMWi), der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern und Bayern International zum zwölften Mal den Exportpreis Bayern. Bis zum 31. Juli können sich alle im Exportgeschäft tätigen bayerischen Unternehmen mit bis zu 50 Vollbeschäftigten bewerben. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.exportpreis-bayern.de.


0 Kommentare