21.06.2018, 22:47 Uhr

Geschlossen Neuwahlen bei der Landkreis-FDP – 100 Prozent für Stefan Potschaski

Stefan Potschaski. (Foto: Tarek Carls)Stefan Potschaski. (Foto: Tarek Carls)

Am Dienstag, 19. Juni, hat die FDP im Landkreis Regensburg ihre neue Vorstandschaft. Dabei wurde der 37-jährige Berufsschullehrer und Oberpfälzer Spitzenkandidat zur Bezirkstagswahl, Stefan Potschaski, bereits zum vierten Mal als Kreisvorsitzender gewählt.

LANDKREIS REGENSBURG Potschaski, der in seiner Eröffnungsrede die Mitglieder auf den bevorstehenden Landtags- und Bezirkstagswahlkampf einschwor, zeigte sich sichtlich erfreut über das Ergebnis von 100 Prozent der Stimmen: „Ich freue mich auf den Wahlkampf mit diesem starken Team und bedanke mich für den unglaublichen Rückhalt. Die Führung eines solch geschlossenen Kreisverbands macht mir wirklich Freude“. Potschaski stellte heraus, dass die FDP Kampagne „Frisches Bayern“ sicherlich Aufsehen erregen und die Wählerschaft ansprechen werde. Ziel sei es, sowohl in Bayern als auch im Bezirk mit einer starken Stimme mitgestalten zu können. „Die FDP ist bereit, Verantwortung zu übernehmen, aber nicht um jeden Preis“.

Alter und neuer stellvertretender Kreisvorsitzender ist Martin Reif aus Donaustauf. Ingo Lederer aus Regenstauf bekleidet das Amt des zweiten Stellvertreters und gab seine Aufgabe als Kreisschatzmeister an Jürgen Both aus Obertraubling ab. Als neuer Schriftführer und Pressereferent wurde Rico Schuster aus Schierling gewählt. Beisitzer im Kreisvorstand sind Christine Knöspel (Barbing), Sebastian Schaller (Neutraubling), Christiane Settelmeier (Pettendorf) und Detlef Zieroth (Barbing).


0 Kommentare