07.06.2018, 07:59 Uhr

Politik Nach Anwohner-Beschwerden – mehr Kontrollen in der Dr.-Leo-Ritter-Straße

Zumindest mehr Kontrollen haben die CSU-Stadträte Dagmar Schmidl, Armin Gugau und Hans Renter erreicht. Foto: CSUZumindest mehr Kontrollen haben die CSU-Stadträte Dagmar Schmidl, Armin Gugau und Hans Renter erreicht. Foto: CSU

Nach Anwohner-Beschwerden lehnt die Stadt mehr Parkflächen ab. Aber es soll dafür mehr kontrolliert werden!

REGENSBURG Anwohner beklagen die problematische Parksituation in der Dr.-Leo-Ritter-Straße: Tiefgaragenzufahrt und Feuerwehrzufahrt werden regelmäßig zugeparkt, bereits vorhandene Halteverbote ignoriert. Eine nahegelegene Arztpraxis und die Berufsschule verschärfen die Situation. Die CSU-Fraktion setzte sich mit einem Schreiben an die Stadtspitze dafür ein, zu prüfen, ob und wie hier abgeholfen werden kann. Laut Rückantwort des Bürgermeisters können für die Berufsschüler sowie die Patienten bzw. Eltern zusätzliche Parkflächen leider nicht geschaffen werden. Es wurde aber zugesagt, die Polizei zu bitten, in dieser Straße jedenfalls häufigere Kontrollen der Falschparker durchzuführen. „Wir hoffen, dass dies genügt, um die Situation für die Anwohner zu entschärfen“, so die Initiatoren, die Stadträte Dagmar Schmidl, Hans Renter und Dr. Armin Gugau, als sie sich ein Bild von der Situation vor Ort machten.


0 Kommentare