21.03.2018, 09:47 Uhr

Bauarbeiten Neue Ampelregelung in der Lappersdorfer Straße wegen gesperrter Fahrbahn

(Foto: irstone/123rf.com)(Foto: irstone/123rf.com)

Ab Dienstag, 3. April verlegt die Rewag in der Lappersdorfer Straße neue Trinkwasser- und Erdgas-Versorgungsleitungen. In den jeweiligen Bauabschnitten ist die Fahrspur stadtauswärts gesperrt. Die Lappersdorfer Straße ist jedoch weiterhin in beide Richtungen befahrbar. Während der Bauphase, die voraussichtlich bis Ende des Jahres andauert, regelt eine Ampelanlage den Verkehr.

REGENSBURG Die Arbeiten verlaufen in fünf Bauabschnitten von jeweils etwa 120 Metern. Sie beginnen auf Höhe des Kreuzungsbereichs zur Straße Am Holzhof in zwei Bauabschnitten bis zur ‎Köhlerstraße. Danach werden die Arbeiten von der Köhlerstraße bis zur ‎Glasbläserstraße ebenfalls in zwei Bauabschnitten fortgesetzt. Der letzte Abschnitt verläuft dann ab Höhe der Straße Am ‎Holzhof bis zur Schwandorfer Straße.‎

Im Anschluss an die Neuverlegung der Hauptleitungen folgt die Erneuerung der Trinkwasser- und Erdgas-Hausanschlüsse. In dem Zeitraum der Bauarbeiten ist mit Verzögerungen aufgrund der verengten Fahrbahn und der Ampelanlage zu rechnen. Die Anlage regelt ebenfalls den Fußgängerübergang. Der Bürgersteig in Richtung stadtauswärts ist in den jeweiligen Bauabschnitten gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer können alternativ über die Amberger Straße, die A93 oder die Straße ‎Am Schelmengraben ausweichen.‎

„Eine zuverlässige und qualitativ hochwertige Versorgung mit Energie und Trinkwasser ist für ‎uns das oberste Ziel. Wir wissen, dass die Lappersdorfer Straße ein ‚Nadelöhr‘ ist. Technisch ‎gibt es allerdings keine Alternative zu den notwendigen Arbeiten. Dafür bitten wir um ‎Verständnis“, so Johann Wolf, Rewag-Bereichsleiter Technik.‎ Informationen über weitere Baustellen gibt es auf dem Baustellen-Portal der Rewag unter ‎http://www.rewag.de/privatkunden/service/baustelleninfos.html.‎


0 Kommentare