09.03.2018, 11:14 Uhr

Verkehr Mit Riesenschritten zum A3-Ausbau – vier querende Brücken müssen abgerissen werden

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Ab Montag, 12. März, werden für den Ausbau der Autobahn A3 Regensburg die ersten drei Brücken für den querenden Verkehr gesperrt. Es handelt sich um die Brücken Eisackerstraße bei Irl sowie um die landwirtschaftliche Brücke am Umspannwerk Neutraubling und die Brücke Oberheising-Unterheising im Bereich Neutraubling/Barbing.

A3/REGENSBURG Die Überführung Markomannenstraße im Stadtgebiet Regensburg steht noch bis zum 8. April 2018 für den Verkehr zur Verfügung. Auf den Zeitplan der Arbeiten hat dieser spätere Termin keinen Einfluss. Die Sperrungen bereiten den Abriss und Neubau der Brücken vor, um auf der Autobahn Platz für die Verbreiterung um eine zusätzliche Spur in jeder Fahrtrichtung zu schaffen. Für den die Autobahn kreuzenden Verkehr ist jeweils eine beschilderte Umleitungsstrecke eingerichtet. Umleitungskarten stehen unter www.a3-regensburg.de/projekt zur Ansicht und zum Download bereit. Die Autobahndirektion Südbayern bemüht sich, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis. Der Verkehr auf der Autobahn ist von den Sperrungen der Brücken nicht betroffen.

Erste Vollsperrung der A3 Mitte April

Alle vier Brücken werden in der Nacht vom 14. zum 15. April gleichzeitig abgerissen. Für die Zeit von Samstag, 14. April, 20 Uhr, bis Sonntag, 15. April, 14 Uhr, wird die A3 zwischen den Anschlussstellen Regensburg Universität und Rosenhof dafür voll gesperrt. Während der Vollsperrung wird der Verkehr im Stadtgebiet Regensburg über eine ausgeschilderte Route umgeleitet. Zudem wird eine großräumige Umfahrungsempfehlung eingerichtet. Weitere Vollsperrungstermine sind Samstag auf Sonntag, 16. auf 17. Juni. zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting und Rosenhof und Samstag auf Sonntag, 21. auf 22. Juli, zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof.

Aus Rücksicht auf die Öffnungszeiten von Handel und Gewerbe beginnen diese weiteren Sperrungen am Samstag erst um 21 Uhr (nicht 20 Uhr) und dauern bis gegen 14 Uhr am Sonntag. Wegen des größeren Zeitbedarfs für die Abbrucharbeiten muss für die anstehende erste Sperrung am Startzeitpunkt 20 Uhr festgehalten werden. Alle Zeitangaben sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Änderungen oder Zeitanpassungen können sich jederzeit aufgrund der Witterung oder Einflüssen Dritter ergeben.

Hintergrund

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wird die A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrspuren auf künftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden, darunter die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting. Die Arbeiten haben Ende Februar 2018 begonnen und dauern sechs Jahre.

Warum sind Vollsperrungen der A 3 notwendig?

Der Neubau der Brückenbauwerke Markomannenstraße (BW 57), Eisackerstraße (BW 62), landwirtschaftliche Brücke am Umspannwerk Neutraubling (BW 66) und Oberheising-Unterheising (BW 67) erfordert in 2018 drei Vollsperrungen der A3 mit entsprechend ausgewiesenen Umleitungen. Die Termine dienen jeweils dem Abbruch der Bauwerke sowie dem Ein- und Ausheben von Gerüsten und Fertigteilträgern. Diese Arbeiten sind wegen Sicherheit und konzentrierter Bauabläufe ohne Vollsperrung nicht durchführbar. Mit Rücksicht auf den Berufsverkehr finden die Arbeiten stets von Samstag auf Sonntag statt. Zudem wurden die Bauabläufe aller vier Brücken soweit optimiert, dass die nötigen Vollsperrungen miteinander kombiniert werden. Unter großen Material und Personaleinsatz werden anschließend alle Bauwerke gleichzeitig abgerissen, auch das Ein- und Ausheben von Trägern und Gerüsten wird zeitlich zusammengelegt.


0 Kommentare