14.12.2017, 18:49 Uhr

„Urbino 12 Electric“ Regensburger Verkehrsbetriebe testen Elektrobus aus dem Hause Solaris

RVB-Geschäftsführer Manfred Koller (rechts) zusammen mit RVB-Betriebsleiter Frank Steinwede vor dem „Urbino 12 Electric“ von Solaris. (Foto: Tino Lex)RVB-Geschäftsführer Manfred Koller (rechts) zusammen mit RVB-Betriebsleiter Frank Steinwede vor dem „Urbino 12 Electric“ von Solaris. (Foto: Tino Lex)

Noch bis zum 20. Dezember testet die Regensburger Verkehrsbetriebe GmbH (RVB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR), einen elektrisch betriebenen Standardlinienbus im Stadtverkehr. Das von der Firma Solaris Deutschland GmbH zur Verfügung gestellte zwölf Meter lange Fahrzeug „Urbino 12 Electric“ kommt eine Woche lang auf Sonderfahrten zum Einsatz.

REGENSBURG „Wir arbeiten bei der RVB stetig an unserer Beschaffungsstrategie zugunsten eines noch umweltfreundlicheren ÖPNV. Das Ziel für die Zukunft heißt ganz klar, der Stadtverkehr muss emissionsfrei und geräuscharm werden“, erklärt RVB-Geschäftsführer Manfred Koller. „Mit der Umstellung der Altstadtlinie auf Elektrobusbetrieb im Mai haben wir einen entscheidenden Schritt in die richtige Richtung getan. Um die Busflotte sukzessive auf Elektroantrieb umzustellen, müssen die Hersteller entsprechend serienreife Modelle produzieren. Dafür sind solche Tests im Vorfeld, wie mit dem Solaris Elektrobus, ausschlaggebend.“

Bei der RVB sind alle 270 Busfahrer für den Umgang mit elektrisch betriebenen Bussen geschult, ausgewählte Fahrer erhalten für die Fahrt mit dem Solaris noch eine separate Fahrzeugeinweisung. „Nach dem Testbetrieb werten wir Fahrverhalten, Störanfälligkeit, Leistung und Alltagstauglichkeit genau aus“, berichtet RVB-Betriebsleiter Frank Steinwede. „Wann künftig elektrisch betriebene Solo- und vor allem auch Gelenkbusse in Regensburg auf Linie gehen können, hängt stark von solchen Ergebnissen ab.“ „Unser Ziel ist es, in drei Jahren eine nachfragestarke Gelenkbuslinie elektrisch betreiben zu können“, ergänzt Manfred Koller.

Rolf Oneis, Regionalvertreter der Solaris Deutschland GmbH, freut sich, den Regensburger Verkehrsbetrieben den batteriebetriebenen Bus zur Verfügung stellen zu können: „Busse diesen Typs sind in Deutschland schon in mehreren Städten im Einsatz. So können die innovativen Lösungen des polnischen Herstellers begutachtet und den Menschen alternative Antriebe, die in den öffentlichen Verkehrsmitteln immer populärer werden, näher gebracht werden.

Der Solaris „Urbino 12 Electric“ hat eine Reichweite von 150 bis 200 Kilometern und wird während der Testphase per Kabel auf dem RVB-Betriebsgelände geladen.


0 Kommentare