22.06.2018, 13:50 Uhr

Kurios „Abstrakte Straßenmalerei“ – War hier ein Künstler am Werk?

Hat sich auf der Staatsstraße 2109 ein Künstler mit Hang zum abstrakten Expressionismus verewigt? (Foto: Kerlin)Hat sich auf der Staatsstraße 2109 ein Künstler mit Hang zum abstrakten Expressionismus verewigt? (Foto: Kerlin)

Kurios: St 2109 zwischen Egglham und Pfarrkirchen erinnert an Expressionismus

DIETERSBURG Nach den blauen Säulen, die für die Ausweitung der Maut aufgestellt wurden und nicht – wie von einigen Autofahrern befürchtet – Blitzer tarnen, entdeckte die Wochenblatt-Redaktion eine weitere kuriose Erscheinung auf den Straßen im Landkreis Rottal-Inn. Konkret geht es um einen Streckenabschnitt auf der Staatsstraße 2109 zwischen Egglham und Pfarrkirchen auf Höhe Peterskirchen (Gemeinde Dietersburg), der für Verwirrung bei den Verkehrsteilnehmern sorgt.

Abstrakte Linien zieren die Straße, kreuz und quer und ohne erkennbares Muster. Ein seltsames Straßenbild, das fast an abstrakten Expressionismus erinnert. Was ist denn hier passiert, fragt man sich. Ist auf der Baustelle etwas schief gelaufen? Das Wochenblatt wollte es genau wissen und fragte beim Staatlichen Bauamt Passau nach: „Bei den ‚Strichen‘ handelt es sich um einen Risseverguss, der 2017 ausgeführt worden ist, um die Risse in der Fahrbahn abzudichten und somit das Eindringen von Wasser zu vermeiden.“ Also eine reine Sanierungsmaßnahme. Dieses expressionistische Straßenbild bleibt den Verkehrsteilnehmern auf ihrem Weg auf der St 2109 nach Pfarrkirchen und Co. wohl noch lange Zeit erhalten, denn weitere Ausbesserungen der Straße sind derzeit nicht geplant: „Eine Straßensanierungsmaßnahme ist in diesem Streckenabschnitt nicht vorgesehen“, so das Straßenbauamt.


0 Kommentare