02.06.2018, 11:30 Uhr

Mit Fördersumme von 181.390,90 Euro Landkreis Passau fördert weiterhin Breitbandausbau

(Foto: Landratsamt Passau)(Foto: Landratsamt Passau)

Der Landkreis Passau gehört zu den wenigen Landkreisen in Bayern, die ihre Gemeinden beim Ausbau der Infrastruktur Breitband finanziell unterstützen.

PASSAU Auf der Grundlage eines Kreistagsbeschlusses übernimmt der Landkreis 50 Prozent der nichtförderfähigen Kosten beim Breitbandausbau in den Gemeinden, betonte Landrat Franz Meyer bei der Übergabe der Förderurkunden an die Bürgermeister der Gemeinden Malching a. Inn, Neuhaus a. Inn und Tettenweis. So unterstützt der Landkreis Passau die Gemeinde Malching für das Breitbandvorhaben Malching I mit 35.553,70 Euro, die Gemeinde Neuhaus a. Inn für das Breitbandverfahren Neuhaus a. Inn I mit 22.217,40 Euro und die Gemeinde Tettenweis für das Breitbandverahren Tettenweis I und II mit insgesamt 123.619,80 Euro. Insgesamt also eine Fördersumme von 181.390,90 Euro.

Wie Landrat Franz Meyer betonte, können alle Gemeinden im Landkreis Passau vom Freistaat Bayern und dem Landkreis Passau mit 90 Prozent Förderung bei allen anstehenden Baumaßnahmen rechnen.

Die Bürgermeister dankten für die Unterstützung und für die Solidarität der Gemeinden und des Landkreises Passau.


0 Kommentare