20.03.2018, 13:15 Uhr

MdL Taubeneder im Gespräch Strom aus erneuerbaren Energien liegt im Trend

MdL Walter Taubeneder (l.) im Austausch zu Photovoltaikanlagen mit enerixInhaber Martin Schmidt in Pocking. (Foto: Stefanie Starke)MdL Walter Taubeneder (l.) im Austausch zu Photovoltaikanlagen mit enerixInhaber Martin Schmidt in Pocking. (Foto: Stefanie Starke)

„Wir sind ein High-Tech-Bundesland und daher haben wir im Bereich der regenerativen Energien enormes Potential“, ist MdL Walter Taubeneder überzeugt.

PASSAU In einem Gespräch mit Martin Schmidt, dem Geschäftsinhaber des Pockinger Fachbetriebs für dezentrale Energiesysteme, hat sich der Abgeordnete zur effektiven Nutzung von Solarstrom ausgetauscht.

„Die Umstellung auf eine Stromeigenversorgung ist im Kommen, nicht nur, weil man die eigenen Energiekosten reduziert, auch weil man als Eigenheim- oder Gebäudebesitzer so zum Klimaschutz beitragen kann“, betont Schmidt. Der ehemalige Siemensmitarbeiter hat sich im Herbst 2017 mit dem Vertrieb und der schlüsselfertigen Realisierung von Photovoltaik- und Stromspeichersystemen selbstständig gemacht.

„Die Materie hat mich schon immer begeistert. Die Kraft und Energie von Sonnenstrahlung ist faszinierend, weil es einfach funktioniert und die Sonne uns keine Rechnung schickt. Daher habe ich mir meinen langen Traum von der Selbstständigkeit erfüllt und mein Interesse zum Beruf gemacht“, erzählt der gelernte Wirtschaftsingenieur. „Ich fühle mich gut dabei und die Arbeit erfüllt mich!“

Nach einigen Vorarbeiten konnte Martin Schmidt zu Jahresbeginn sein Geschäft mit Ausstellungsraum in der Pockinger Innenstadt offiziell eröffnen – hier berät er nun seine Kunden mit voller Leidenschaft und Überzeugung. Erste Anlagen wurden schon in der Region installiert, dennoch sehe er sich noch ganz am Anfang: „Möglichst viele Menschen sollen Solarenergie nutzen, das ist natürlich mein Ziel.“

Sonnenenergie sei dann optimal zu nutzen, wenn die Anlagen technisch gut konzipiert sind – und individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen des jeweiligen Haushalts zugeschnitten. Seinen Fokus hat der noch junge Geschäftsinhaber auf die umfassende Beratung gesetzt – „außerdem brauchen die Menschen was zum Anfassen, damit sie sich vorstellen können, wie die Technik funktioniert. Auch deswegen habe ich hier eine kleine Ausstellung installiert.“

Für Schmidt liegt Photovoltaik absolut im Trend, schließlich könne jeder profitieren. „Früher war der Anreiz die hohe Einspeisevergütung, die über das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) geregelt war. Heute wollen unsere Kunden den günstigen Strom vom eigenen Dach selbst nutzen“, betont Martin Schmidt.

„Vor allem vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Strompreise ist die Umrüstung auf Photovoltaik interessant“, ist auch MdL Taubeneder überzeugt und lässt sich die technischen Feinheiten und Unterschiede erläutern. Ob Anlagen mit oder ohne Stromspeicher – eines ist klar: „Je höher der Eigenverbrauch, desto schneller rentiert sich die eigene Anlage.“


0 Kommentare